Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

08.07.15 — read English version

Techtextil 2015: Techtextil Innovation Award - ITA mit ausgezeichnet

Im Rahmen der Messe ‚Techtextil‘ wurde der Techtextil Innovation Award in der Kategorie „New Technology“ an das Unternehmen Nähmaschinenfabrik Emil Stutznäcker GmbH & Co.KG, Köln vergeben, die im Rahmen eines öffentlich geförderten Projektes gemeinsam mit dem Institut für Textiltechnik (ITA) eine Nähtechnologie für das Fügen von textilen Lagen zur Herstellung von Faserverbundbauteilen entwickelt hat.

Hans-Rochus Groß, Emil Stutznäcker GmbH & Co.KG mit Mesut Cetin und Josef Klingele, ITA (v. l.)
Photo: ITA

Hans-Rochus Groß, Emil Stutznäcker GmbH & Co.KG mit Mesut Cetin und Josef Klingele, ITA (v. l.) Photo: ITA

 

Die Innovation betrifft die Entwicklung einer Nähtechnologie, mit welcher das Fügen von Verstärkungslagen (Carbon- und Glasfasern), Einlegeelemente und Stringer bei Geschwindigkeiten bis zu 3.000 Stichen pro Minute möglich ist.

Das ITA entwickelte im Rahmen des Projektes eine Handhabungseinheit, die Textilien, Einlegeelemente und Stringer automatisiert für den Fügeprozess ablegt. Durch die Integration des Nähportals in das ITA-Preformcenter konnte die Funktionsfähigkeit nachgewiesen wer-den. Hierdurch ergeben sich neue Möglichkeiten textile Verstärkungsfasern wirtschaftlich und hochproduktiv zu Fügen.

Diese Entwicklung ist besonders für die Branchen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt sowie Maschinenbau interessant. Die entwickelte Maschine ist bei der Firma Nähmaschinenfabrik Emil Stutznäcker GmbH & Co.KG, Köln zu erwerben.

Der Techtextil Innovation Award prämiert innovative Ideen und zukunftsträchtige Weiterentwicklungen im Bereich Technische Textilien, Vliesstoffe und funktionale Bekleidungstextilien.  

Über das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University Das Institut für Textiltechnik (ITA) gehört zur Elite-Universität RWTH Aachen. Seine Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung von Textilmaschinen und -komponenten, neuen Werkstoffen und neuen Verfahren zur Herstellung von Textilien. Die zentralen Technologiefelder sind Material- und Energieeffizienz, Funktionsintegration und Integrative Produktionstechnologien.

Durch das Center of High Perfor-mance Fibre Material ermöglicht das ITA klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) direkten Zugang zu wissenschaftlicher Forschung speziell im Bereich von Hochmodulfasern und Composites Für Industrieunternehmen bietet das ITA Weiterbildung und Seminare sowie Forschungsdienstleistungen gemeinsam mit der Partnerfirma 3T GmbH an. Daneben bildet das ITA Studierende verschiedener Fachrichtungen in Textiltechnik aus und ermöglicht die Promotion zum Dr.-Ing. Weitere Informationen finden Sie unter www.ita.rwth-aachen.de.

Ab dem Wintersemester 2015/16 bietet das ITA in Kooperation mit der RWTH International Academy den internationalen Masterstudiengang „M.Sc. in Textile Engineering“ an: www.academy.rwth-aachen.de/de/kurs/m-sc-textile-engineering