Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.04.15 — read English version

Techtextil/Texprocess 2015: FET

Modulare Anlagen

Beispiel einer modular aufgebauten Anlage von FET Photo: Fibre Extrusion Technology

Beispiel einer modular aufgebauten Anlage von FET Photo: Fibre Extrusion Technology

 

Die Herstellung von maßgeschneiderten Labor-, Pilot- bzw. Produktions-Extrusionsanlagen für hochwertige Textilmaterialanwendungen weltweit ist das Ziel des Unternehmens FET aus Leeds (UK). „Modularität ohne Kompromiss” lautet das Motto des Unternehmens und ist die Basis des Erfolges. Die Anlagen verfügen über eine multi-funktionelle Konstruktion, die vielfältige Konfigurationen und verschiedene Faser-Formate erlaubt. Eine weitere Maschine funktioniert in drei Hauptformaten (Multifilament-, Monofilament- und Vlies-), die schnell umgestellt werden können. Ein Extrusionsmodul kann beliebig als Mono-, Bi- oder Tri-Komponent spezifiziert werden. Sämtliche Systeme gestatten die Verarbeitung der verschiedensten Polymere. Neben substantieller Kostenersparnis und reduziertem Platzbedarf bieten die Anlagen auch die Möglichkeit für optionale Ergänzungen zu einem späteren Zeitpunkt.

[ www.fetuk.com]

[Techtextil, Halle 3.0, Stand A39]