16.02.17 – Buchtipp

Lust auf Mode? Erwecke die Experimentierfreude in Dir!

Das neue Buch Prinzessinnen und Heilige sprüht vor Freude und entführt uns zu einer neuen Sichtweise auf das, was wir Mode nennen.

4804jkpuhtitelu1.jpg
 
04jkascancmyk.jpg

Justyna Koeke: Prinzessinnen und Heilige, 1970er/80er-Jahre

 
Alle Bilder anzeigen

Die Künstlerin Justyna Koeke hat Kinderfantasien in farbenfrohe tragbare Skulpturen, Modenschauen in Performances verwandelt. Als Kind malte die Künstlerin zusammen mit ihren Schwestern ihre Heldinnen – Prinzessinnen und Heilige –, die sie nun als Kollektion leuchtend farbiger Outfits voller skurriler Details in die Realität übertrug. Auf den Körpern betagter Damen erwachen die geschneiderten Fantasien zum Leben.

Die Publikation präsentiert das ganze Spektrum des Projekts: von den kindlich-unbefangenen Zeichnungen über Fotografien der kostümierten Models vor der sterilen Kulisse ihrer Seniorenresidenz bis zu den lebensfrohen Fashion Shows. Eine ebenso humorvolle wie kritische Annäherung an den Zusammenhang von Kindheitsträumen und Altersrealität, in der die ungelösten Fragen einer immer älter werdenden Gesellschaft stets mitschwingen. Das zwischen Skulptur, Performance und Anspielungen auf die Modewelt changierende Kunstprojekt wurde unter anderem auf der Alternative Berlin Fashion Week gezeigt. Mit Fotos von David Spaeth

PRINZESSINNEN UND HEILIGE, Justyna Koeke

152 Seiten, 20 x 28 cm, 84 Abbildungen in Farbe. Softcover. Deutsch / Englisch.

ISBN: 978-3-89790-480-4 | Sofort lieferbar

28,00 Euro