Manik Mehta, New York

Maske.jpeg

Ahmed Jahangir, Geschäftsführer Nishat Textile Mills, Karatschi, Pakistan betont gegenüber textile network: „Die weltweite Nachfrage nach Textilmasken wird auch nach dem Ende der Pandemie anhalten.“ © Onuchcha/stock.adobe.com

 
07.09.20 – Herausforderungen in Chancen verwandeln

Herausforderungen in Chancen verwandeln

Die Maskenproduktion in Zeiten von Corona – global betrachtet

Asiatische Textil- und Bekleidungslieferanten produzieren jetzt Mund-Nasen-Masken, um der anhaltenden globalen Nachfrage gerecht zu werden. Von  Manik Mehta, New York
Handelskrieg.jpeg

Der inzwischen schon zwei Jahre dauernde Handelskonflikt, der nur im beiderseitigen Einvernehmen gelöst werden kann, hat ein regelrechtes Durcheinander im Welthandel verursacht, da waren sich die Aussteller auf der Heimtexil-Messe einig. © Akarat Phasura/stock.adobe.com

 
12.02.20 – Heimtextil

Heimtextil

Feuerpause im Handelskrieg

Trotz des ersten Abkommens ist der US-China-Handelskrieg noch nicht beigelegt – auf der Heimtextil Frankfurt sprach man von einer „Feuerpause“. Von  Manik Mehta, New York
Michael-Jaenecke.jpg

Michael Jänecke, Direktor Brand Management Technical Textiles and Textile Processing bei der Messe Frankfurt: „Die Digitalisierung der Textilproduktion schreitet voran.“ © Messe Frankfurt

 
15.08.19 – Digitalisierung und Künstliche Intelligenz

Digitalisierung und Künstliche Intelligenz

Techtextil und Texprocess und die Digitalisierung

Die Automatisierung bietet eine Lösung bei arbeitsintensiver Textilproduktion in Ländern mit Mangel an qualifizierten Arbeitskräften. Von  Manik Mehta, New York
Wendy-Tan.jpg

Wendy Tan, Geschäftsführerin von Nature World Manufacturing Sdn. Bhd: „Der Handelskrieg zwischen den USA und China bietet für Malaysia neue Chancen. Früher konnten wir gegen chinesischen Produkte preismäßig nicht konkurrieren, auch wenn die Qualität malaysischer Produkte viel besser ist. Zudem sind chinesische Produkte inzwischen wegen der gestiegenen Arbeitskosten nicht mehr so billig wie früher. Dazu kommen nun noch die Strafzölle, was insgesamt chinesische Produkte teurer macht.“ © Manik Mehta

 
27.03.19 – Handelskrieg

Handelskrieg

Wenn zwei sich streiten

Der Handelskrieg zwischen den USA und China hat bereits klare Spuren, auch auf dem Textilhandel, hinterlassen. Von  Manik Mehta, New York
TexWorld-Messe-in-New-York-.jpg

Texworld USA: Handelspartner in den USA und auch viele Amerikaner sehen im Handelskrieg keine Lösung. Sicher ist, dass der globale Handel damit stark sinken könnte. © Messe Frankfurt

 
30.10.18 – USA

USA

Die Angst vor Protektionismus!

Wie im Wahlkampf versprochen, hat Donald Trump an seiner sog. “America First”-Politik festgehalten. Dies könnte den Welthandel stark beeinträchtigen Von  Manik Mehta, New York
Shanghai-China-Skyline.jpeg

Laut einer Prognose der Forschungsgruppe Euromonitor wird China 2019 zum größten Markt der Welt für Textilien und Bekleidungsprodukte © moofushi/stock.adobe.com

 
13.09.18 – China vs Afrika

China vs Afrika

Billig war gestern!

Laut einer Prognose der Forschungsgruppe Euromonitor wird China 2019 zum größten Markt der Welt für Textilien und Bekleidungsprodukte. Von  Manik Mehta, New York
Kackars-Tuerkei.jpg

Die Türkei - ein wunderschönes Land mit vielfältigen Herausforderungen. Im Bild Kackar Mountains © pixabay

 
18.05.18 – Türkei

Türkei

Auf der Suche nach neuen Märkten

Die türkische Textilindustrie fühlt sich “eingeklemmt” durch regionale Konflikte und versucht sich nun international stärker zu profilieren Von  Manik Mehta, New York