Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

06.04.17 – Messe Frankfurt — read English version

Texprocess 2017 – Gerber Technology: „Gestalten Sie Ihre Digitale Realität“

Nach dem Motto „Gestalten Sie Ihre Digitale Realität“ stellt Gerber Technology auf der Messe Texprocess 2017 digitale Lösungen vor.

Accumark-Ausschnitt.jpg

Durch Digitalisierung wahr geworden: 3D Produktentwicklungs-Technologien erfahren eben ihren Durchbruch bei Mode und Bekleidung. Das Bild stellt einige von zahlreichen Gerber-Avataren vor (Photos: Gerber Technology)

 
Mike-Elia.jpg

Mike Elia, Gerber Technology’s Präsident und CEO

 

Vom globalen agierenden Modeanbieter bis zum Start-up Design-Unternehmen – jeder befasst sich mit der Transformation hin zu einer gesamthaft digitalen Arbeitsweise für sein Unternehmen – fragt sich, wie eben dieser Wandel die Kreation, Herstellung und den Vertrieb von Bekleidung verändern wird.

Nach Einschätzung von Mike Elia, Gerber Technology’s Präsident und CEO, wird dieser Übergang von den stark Technik-affinen Kunden vorangetrieben, ferner von kürzeren Modezyklen und der Notwendigkeit drückende Läger und hohe Retouren-Raten in den Griff zu bekommen. „Seit Jahrhunderten analysiert, forscht und probiert die Bekleidungsbranche zu allen denkbaren Modellen, mit dem Ziel der Kostensenkung“, erklärt Mike Elia. Mit schnellerem Modewechsel, mehr Trendvielfalt und dem steigenden Anteil von eCommerce auch beim Modeabsatz, drücken die falschen Produkte im Sortiment nunmehr massiv auf die Ergebnisse. Richtig umgesetzt eröffnen digitale Technologien, insbesondere für das Segment flexible Materialien, ungeahnte Möglichkeiten zur Bewältigung der Herausforderungen.

In Frankfurt möchte Gerber Entscheidern aus der Industrie vorstellen, wie problemlos Systeme vernetzt werden können, umso den nahtlosen Datenfluss vom Design zur Produktentwicklung über die ganze Supply-Chain hinweg zu gewährleisten. Mit der bedarfsgerechten Software und IoT (Internet of Things) -Technologie profitiert die Prozessabbildung und somit die Effizienz insgesamt. Den individuellen Transformationsprozess beim einzelnen Anwender beratend zu begleiten, lautet die Zielsetzung. So hat Gerber alle Präsentationen rund um die Texprocess unter das Motto gestellt – „Gestalten Sie Ihre Digitale Realität“.

Wie Elia weiter ausführt, wurde dieses Konzept entwickelt, auch um klarzustellen, dass jeder aus den Möglichkeiten schöpfen kann, wie sie digitale Spitzentechnologie bieten. Dabei falle eben der Individualisierung im Rahmen der Gerber-Botschaft besondere Bedeutung zu. „Diese steht auch für den Demokratisierungsprozess in der Mode und bei Bekleidung. Heute kann eben jeder, egal wo auf dem Planeten er oder sie sich aufhält, mithilfe digitaler Lösungen die Früchte ernten“, so Elia.

„Jedes Unternehmen hat seine eigene Ausgangssituation beim Einsatz von Technologien. Wir bei Gerber wissen, dass wir jedem einzelnen Anwender helfen können, indem wir den Kunden abholen, ihn bei der Prozessgestaltung unterstützen – umso die Transformation voranzutreiben.“ Elia merkt weiter an, die Bereitstellung und Umsetzung der innovativen Technologien für jeglichen Betrieb habe höchste Priorität bei der Gerber-Gruppe mit ihrer weltweiten Präsenz. „Unser Ziel ist es, Technologie und deren problemlose Bereitstellung und Anwendung sicherzustellen, unabhängig von der Größe einer Organisation.“

Gerber Digital Solutions

Auf der Texprocess 2017 wird Gerber seine digitalen Lösungen in den Mittelpunkt rücken und dabei auch die neueste Version von Yunique PLM Product Lifecycle Management-Software, wie auch die 2D und 3D Weiterentwicklungen bei Accu-Mark – CAD, Gradieren, Schnittbildentwicklung vorstellen. Ferner steht die Planungs-Software Accu-Plan auch für mehrsprachige Demonstrationen bereit.

Aufgrund der offenen Datenstruktur bei allen Gerber Digital Solutions ist ein problemloser Datenfluss auch in den Zuschnitt gewährleistet, wo intelligente Maschinen wie die Legeanlage Gerberspreader der XLs-Serie des Hardware und Software-Hauses, der Gerber Paragon als Bestandteil der Gerbercutter-Produktreihe, den Auftrag unter Einsatz eines simplen Barcode-Scans weiterführt.

Automatisierte Prozesse

Ein solcher vom Prozessanfang- bis zum Endpunkt geschlossener Kreislauf, der Software und intelligente Maschinen integriert, versetzt Bekleidungsunternehmen in die Lage, ihre Prozesse weitgehend zu automatisieren und abzubilden, den Daten- und Arbeitsfluss zu straffen, den Durchsatz zu steigern, Fehlerquoten und die Arbeitskosten zu reduzieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben – beispielsweise auch im Umfeld von Massenproduktion.

Gerber Technology auf der Texprocess 2017

Halle 4.0 Stand B31