Logistik

hermes.jpeg

Digitaler Wandel: Die Notwendigkeit, die digitale Transformation der Supply Chain zügig voranzutreiben, hat die Mehrheit der Befragten erkannt. Nun gilt es, aktiv in den Prozess einzusteigen, um die eigene Agilität und Zukunftsfähigkeit langfristig zu sichern. © Hermes Gruppe

 
02.06.21 – Digitalisierung der Lieferkette

Digitalisierung der Lieferkette

14. Hermes-Barometer: Digitaler Wandel im Supply Chain Management

Jeder zweite Logistikverantwortliche meint, die Coronapandemie treibt die Digitalisierung der Lieferkette voran. Dies geschieht allerdings nur langsam. Von  Iris Schlomski
Carrington-Textiles-.jpeg

Durch die Eröffnung des Warenlagers im südafrikanischen Hafen Durban und der großen Lagerkapazität sorgt das Unternehmen für deutlich verkürzte Lieferzeiten. © Carrington Textiles

 
Das neue Warenlager in Durban, Südafrika, bietet Lieferzeiten von gerade mal fünf Tagen bei Kapazitäten von über einer Million Laufmeter Gewebe. Von  Iris Schlomski
Marc-OPolo.jpg

Die Modemarke Marc O’Polo steht für gehobene, zeitgemäße Premium Modern Casual Wear. © Marc O'Polo

 
„Zu Beginn der Coronakrise war es besonders nützlich, dass wir Osca als Software hatten.“ Dr. Patric Spethmann, COO Marc O’Polo. Ein Beitrag von Thilo ... Von  Redaktion
50-Jahre-GS1-Germany.jpg

Am 31. März 1971 beschlossen in New York Vertreter der damals bedeutendsten Unternehmen im Lebensmittel-, Einzelhandels- und Konsumgüterbereich, darunter Heinz, General Mills, Kroger und Bristol Meyer, Produkte künftig mit einer eindeutigen Nummer zu identifizieren. Heute ist die GTIN ein wahrer Hidden Champion. © GS1 Germany

 
01.04.21 – Die Nummer unter dem Barcode wird 50 Jahre alt

Die Nummer unter dem Barcode wird 50 Jahre alt

Happy Birthday, Global Trade Item Number!

Am 31. März 1971 verständigten sich führende Vertreter der größten Unternehmen aus Konsumgüterindustrie und Handel auf eine 13-stellige Nummer: GTIN. Von  Iris Schlomski
ECOmmerce-WebSho-Size-Finder.jpg

Das Forschungsprojekt entwickelte einen neuen Ansatz zur Retourenreduktion durch Passformvisualisierung und ökologische Transparenz und Nachhaltigkeitsbewertung. © Avalution

 
10.03.21 – E-Commerce

E-Commerce

Avalution: Forschungsprojekt ECOmmerce abgeschlossen

Eine technologische Lösung soll dazu beitragen, die Anzahl an Retouren im Online-Handel aufgrund von Passformproblemen deutlich zu reduzieren. Von  Iris Schlomski
Mustang-Denim.jpg

Um den Anforderungen an ein modernes und transparentes Supply Chain Management gerecht zu werden, führt Mustang im zweiten Quartal 2021 das cloudbasierte Softwaretool Osca von Setlog ein. © Mustang

 
Mehr Transparenz in der Supply Chain – Der Denimspezialist entscheidet sich für SCM-Tool von Setlog. Von  Iris Schlomski
Setlog-.jpg

Setlog-Vorstand Düster rät Unternehmen, die im Asienhandel aktiv sind, bereits jetzt langfristig Transporte zu buchen, Transportalternativen zu prüfen, Bestellungen zu bündeln und in der Lieferkette kollaborativer zu denken. © Setlog

 
15.02.21 – Langfristig fallende Seefrachtraten erwartet

Langfristig fallende Seefrachtraten erwartet

Setlog: Sieben Experten-Tipps für den Asienhandel

Das chinesische Neujahrsfest bremst Lieferungen aus dem Reich der Mitte. Der Abbau der Lieferstaus kann bis zu sechs Wochen dauern. Von  Iris Schlomski