Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

08.01.19 – Pitti Filati 2019 — read English version

On to Japan!

Sport, Fernost und Subkulturen: Das neue Thema des Spazio Ricerca ist von den Olympischen Spielen in Japan inspiriert.

Techno-Luxury.jpg

Techno Luxury: Spazio Ricerca im Salone M ist das Kreativlabor und experimentelle Observatorium der Messe, wo die Trends für F/S 2020 präsentiert werden, inspiriert von der Sportwelt, dem Fernen Osten und Subkulturen.

 

Spazio Ricerca im Salone M ist das Kreativlabor und experimentelle Observatorium der Messe, wo die Trends für F/S 2020 präsentiert werden, inspiriert von der Sportwelt, dem Fernen Osten und Subkulturen. Die bevorstehenden Olympischen Spiele in Japan werden wichtige visuelle Impulse setzen. Nationalsport und "neue Sportarten, die in den Straßenszenen und in Jugendkulturen entstehen, wie etwa Surfen und Skateboarden werden zum ersten Mal von den Olympischen Spielen anerkannt und inkludiert. Den Hintergrund dafür bildet Japan mit seiner tiefen Kulturgeschichte an der Schnittstelle zwischen Tradition und Innovation, kultureller Vermischung und übergreifenden Stilrichtungen. Der Fokus liegt auf der Einbindung von und der Welt junger Menschen, auf der neuen Sensibilität, die durch hybride stilistische Codes sichtbar wird. Eine außergewöhnliche Ausstellung und ein experimentelles Projekt unter der künstlerischen Leitung von Fashion Designer Angelo Figus und Strickmodenexpertin Nicola Miller. Das Layout entstand unter der Federführung von Alessandro Moradei.

Tech-Luxus, edle Stoffe treffen auf technische Materialien

Die Verbindung von Tech-Materialien und feiner Wolle hat sich in der Modewelt fest etabliert. Nun beschäftigen sich Experimente im Garnsektor mit der Verwendung von selbst den hochwertigsten Fasern, wie Kaschmir und Polyamid, in demselben Kleidungsstück. Pitti Filati stellt diesen Trend mit einem aufregenden Installations-Event und einer neuen Produktvision vor, die italienische Fachkompetenz in der Produktion von technischem Jersey - hier von der Carvico Gruppe und Jersey Lomellina - ins Rampenlicht stellt. Eine Neuinterpretation von Fashion, Luxus und Performance. Kuratiert von Angelo Figus mit einem Ausstellungsdesign von Alessandro Moradei soll das Projekt zur Zusammenarbeit mit den führenden Herstellern technischer Materialien animieren.

Custom Easy

Ursprünglich waren auf den Kunden zugeschnittene Ausrüstungen eher auf Denim und Streetwear beschränkt, doch nun steigt auch das Interesse im Luxus-Segment. Bei CustomEasy werden die top Garne der Messeaussteller von den Strickmodenherstellern im Knitclub in Strickkleidung verwandelt und von Intex, einem führenden Färbe- und Veredelungsunternehmen, vollendet. Ziel ist es, eine Sonderkollektion einzigartiger Strickwaren zu kreieren. Das Resultat einer gelungenen Integration über die Produktionskette, die das Potential für unendlich verschiedene Interpretationen desselben Garns eröffnet. Ein neues Projekt unter der Schirmherrschaft von Angelo Figus, Nicola Miller und Maurizio Brocchetto mit einem Setdesign von Alessandro Moradei.