Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.03.15 – Heimtextil — read English version

Erfolgreichste Messe seit Jahren

Sehr eindrucksvoll präsentieren sich die Anbieter von Textildruck-Lösungen auf der diesjährigen Heimtextil 2015 in Frankfurt Photos: Heimtextil

Sehr eindrucksvoll präsentieren sich die Anbieter von Textildruck-Lösungen auf der diesjährigen Heimtextil 2015 in Frankfurt Photos: Heimtextil

 
Erfolgreichste Messe seit Jahren
 

Mit einem Besucherzuwachs von rund drei Prozent ging die Heimtextil (14. bis 17. Januar 2015) in Frankfurt zu Ende. Gut 68 000 Fachbesucher zeigten sich begeistert von der Qualität und den Designs der gezeigten Produkte. Die 2.759 Aussteller aus 68 Ländern waren sehr zufrieden mit dem Orderverhalten der Händler. „Das war die erfolgreichste Heimtextil seit Jahren“, äußerte sich Detlev Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, hochzufrieden. „Wir bauen damit unsere Position als weltweit wichtigste Plattform für Wohn- und Objekttextilien weiter aus und bestätigen auch die positiven Aussichten des Konjunkturklimas.“

Martin Auerbach, Geschäftsführer Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie bestätigt: „Als weltweit größter Branchentreff ist die Heimtextil für uns der wichtigste Indikator für aktuelle Themen, Herausforderungen und Stimmungen im weltweiten Heimtextilien-Markt. Die deutsche Heimtextilien-Industrie hat bewiesen, mit welcher Flexibilität, Energie und Kreativität sie auf die starken Veränderungen und Herausforderungen im internationalen Umfeld reagiert.“

Mit dem neu geschaffenen „Theme Park“ in Halle 4.0 konnte die Heimtextil ein neues Highlight schaffen. Neben den Basic-Bestandteilen wie einer „Material Gallery“ und einem „Colour Pavillon“ waren vor allem die themenbezogenen Installationen wie beispielsweise ein 3D-Drucker zum Formen von Teppichen im so genannten „Technology Lab“ Anziehungspunkte.

Direkt neben dem neuen Trendareal „Theme Park“, präsentierten sich Textildruck-Branchengrößen wie Epson Europe oder Hewlett Packard. Bis 2017 wird die Quote des digitalen Textildrucks auf voraussichtlich fünf Prozent steigen, so die Messe Frankfurt. Denn der Digitaldruck bietet ein enormes Potential: Verkürzte Druckprozesse, deutlich erhöhte Farbechtheit, ressourcenschonende Technik, Farbstoffe mit Ökogütesiegeln.

Die nächste Heimtextil in Frankfurt am Main findet vom Dienstag, 12. bis Freitag, 15. Januar 2016 statt.

[ www.heimtextil.messefrankfurt.com]