Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.05.15 — read English version

Änderungen für Heimtextilien

The Woolmark Company mit Sitz in Sydney, Australien teilt mit, dass die Woolmark Blend Spezifikationen für Heimtextilien geändert wurden. Die Änderungen sehen eine Anpassung des minimalen Wollanteils für Heimtextilien und Bodenbeläge von 80 Prozent auf 50 Prozent vor. Dies bedeutet, dass alle Produkte, die mit dem Woolmark Blend Logo ausgezeichnet werden, den gleichen minimalen Wollanteil aufweisen müssen – unabhängig vom Einsatzbereich.

„Diese Änderungen im Lizenzierungs-Programm von The Woolmark Company zeigen die positiven Änderungen in der Wollindustrie“, erklärt Managing Director Stuart McCullough. „Weltweit werden Unternehmen aus dem Interior-Bereich die Änderungen für die Woolmark Blend-Zertifizierung und damit die Verringerung des minimalen Wollanteils auf 50 Prozent und eine Anpassung an die Bestimmungen für den Bekleidungsbereich begrüßen. Durch die Reduzierung des minimalen Wollanteils für das Woolmark Blend hoffen wir, weitere Unternehmen im Interior-Bereich als Lizenznehmer gewinnen zu können und dadurch weitere Wollprodukte in den Regalen zu sehen.“

Das Woolmark Logo zählt weltweit zu den bekanntesten Textilsymbolen und ist ein Zeichen dafür, dass ein Produkt zu 100 Prozent aus Schurwolle besteht. Die Marke Woolmark gehört der Australian Wool Innovation Ltd., einem nicht gewinnorientierten Unternehmen im Besitz von ca. 25 000 Schaffarmern.

[ www.woolmark.com]