Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

08.03.16 – Fespa 2016, Amsterdam — read English version

Back to the roots

Am 8.3.2016, ist es soweit - im RAI Exhibition Centre in Amsterdam öffnet die Fespa Digital. Im Lauf der Woche werden Tausende von Besuchern aus aller Welt nach Amsterdam strömen, um sich bei über 450 Ausstellern aus den Bereichen Digitaldruck, bedruckte Textilien, Werbetechnik und bedruckte Innendekoration über die jüngsten technologischen Neuerungen und Trends zu informieren

Die Fespa Digital in Amsterdam findet vom 8.-11. März 2016 statt (Photo: fespa)

Die Fespa Digital in Amsterdam findet vom 8.-11. März 2016 statt (Photo: fespa)

 

Vier Veranstaltungen in sieben Hallen

Gleich vier Veranstaltungen finden unter einem Dach statt. Bei der FESPA Digital 2016 (Hallen 1, 3 und 7) dreht sich alles um die aktuelle Digitaldrucktechnologie. Die Exponate der in- und ausländischen Hersteller reichen von Geräten und Verbrauchsmaterialien bis hin zu Software und Anwendungen. In den Hallen 4 und 5 findet die FESPA Textile statt, die bislang größte Fachmesse für Textildruck, Bekleidungsdekoration und Soft-Signage-Lösungen. Hier finden interessierte Besucher inspirierende Anregungen zu neuen Anwendungsbereichen und Techniken.

Bei der European Sign Expo (Hallen 2 und 3) werden die neuesten Produkte und Softwarelösungen für nicht bedruckte Werbemittel – dimensionale/architektonische Beschilderung, Profilbuchstaben, LED- und Neon-Leuchtanzeigen, Digital Signage – ausgestellt. 

Auf Entdeckerpfaden

Über spezielle Textil- und Signage-Pfade („Trails“) gelangen Besucher zu Ausstellern, deren Angebot neben Digitaltechnologien auch Textil- und Signage-Lösungen umfasst. Die Pfade sind in einem Ausstellungsplan verzeichnet, damit Besucher ihren Rundgang ganz nach ihren Interessengebieten planen können.

Inspirierende und informative Konferenzen

Heute, am 8. März, werden bei der Digital Textile Conference das Wachstum und die Zukunft des digitalen Textildrucks anhand von Trends, Tipps und Fallstudien aus der Praxis näher beleuchtet. Zu den Referenten gehören Basso & Brooke, Pioniere des Digitaldrucks für Modetextilien, David Schmelzeisen vom Institut für Textiltechnik (RWTH Aachen) und Alan Shaw, Geschäftsführer des Centre for Advanced Textiles.

Bei der Printeriors Conference am 10. März nehmen etliche Fachleute für Innendekoration die jüngsten Trends unter die Lupe und erörtern die Bedeutung von Print für das Innendesign. Angekündigt haben sich unter anderem Alberto Alessi, Leiter der Abteilung Marketing Strategy, Communication & Design Management beim weltbekannten italienischen Designunternehmen Alessi, Gemma Riberti, die ehemalige Chefredakteurin von Stylesight, und Cholakarn Visuitpitakul, Marketing & Creative Director bei Bodhi Tree Décor.

Seminare an allen vier Tagen

Auf dem Messegelände stehen zwei Seminarbereiche zur Verfügung, in denen Digital Seminars und Signage Seminars stattfinden. Besucher können sich dabei ausführlich über vielfältige branchenrelevante Themen informieren und an Fragerunden teilnehmen. An allen vier Messetagen sind namhafte Fachleute vertreten – sei es bei Podiumsdiskussionen oder mit eigenen Vorträgen.

Signage hautnah – praxisorientiert lernen Im Signage Seminars-Demobereich können Besucher bei mehreren Workshops (mit Unterstützung von Better Letters und Ghostsigns) ihr Geschick bei der Herstellung von Schildern und Beschriftungen unter Beweis stellen. Außerdem besteht Gelegenheit, Fachleuten bei der Herstellung herkömmlicher handgemalter Schilder über die Schulter zu blicken.

Folierung – Superhelden in Aktion    

Ergänzend zum Fachangebot der Messe wird an den nächsten beiden Tagen die europäische Vorrunde der World Wrap Masters (Halle 7, S50) ausgetragen. Am 10. und 11. März folgt dann das Finale der Wrap Masters-Weltmeisterschaft. Wettkämpfer aus zahlreichen Ländern, die sich bereits in anderen Vorrunden qualifiziert haben, und die europäischen Vorrundengewinner kämpfen um den Wrap Master-Titel. Foliert werden unter anderem Holzschuhe, Superhelden-Objekte und Audi A1 Sportbacks. Besucher, die erwägen, in die Grafikfolierung einzusteigen, sollten sich diese kultige Veranstaltung nicht entgehen lassen.

FESPA Awards – Ihre Stimme zählt!

Die FESPA Awards sind ein weiterer Grund für einen Besuch. Preise werden in 17 anwendungsorientierten Kategorien verliehen. Eine Liste der Nominierungen ist in Halle 6 – direkt neben Printeriors – zu finden. Die Preisverleihung, einschließlich des Publikumspreises People’s Choice Award, findet morgen beim Gala Dinner im Beurs van Berlage statt.

Roz McGuinness, Divisional Director der FESPA, erklärt: „Die Atmosphäre im RAI knistert bereits vor Spannung. Die Besucher haben mehr Gründe denn je, die interessanten Diversifizierungsmöglichkeiten zu erkunden und die mehr als 50 Produktpremieren bei den vier Messen mitzuerleben. Die Digitalmesse findet in diesem Jahr zum zehnten Mal statt und hat in dieser Zeit nichts von ihrer Zugkraft eingebüßt. Hier finden die Besucher die Werkzeuge vor, die sie benötigen, um sich in Superhelden der Druckbranche zu verwandeln und letztlich ihre Unternehmensgewinne zu steigern. Wir möchten, dass alle Besucher ein Stück Inspiration mit nach Hause nehmen, das ihnen den Mut gibt, den nächsten Schritt zu wagen und ihr digitales Angebot auszudehnen.“