Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

23.11.17 – Mattes & Ammann/Oeko-Tex

25 Jahre ausgezeichnete Qualitäten

1992 gehörte Mattes & Ammann zu den allerersten Unternehmen weltweit, die sich freiwillig nach dem neuen Standard zertifizieren ließen.

vlnr-Werner-Moser-Prokurist.jpg

vlnr. Werner Moser (Prokurist M&A), Prof. Stefan Micheels (Inhaber Institut Hohenstein), Christoph Larsén-Mattes (Inhaber M&A), Jörg Diekmann (Leiter Vertrieb International) © Mattes & Ammann

 

Verbraucher wünschen sich mehr denn je gesunde Produkte. Gesundheitliche Risiken, Verunreinigungen, Belastungen – all das sind zu Recht K.O.-Kriterien für Produkte jeder Art. Auch der schwäbische Textilhersteller Mattes & Ammann ist sich seit Jahrzehnten seiner Verantwortung bewusst und wurde nun mit der 25-jährigen Oeko-Tex-Zertifizierung ausgezeichnet.

Anfang der 1990er Jahre erblühte ein neues Bewusstsein für den Wert gesundheitsunbedenklicher Produkte. Damals waren die Hohenstein Institute Gründungsmitglied der Internationalen Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf dem Gebiet der Textilökologie, die das Label "Textiles Vertrauen - Schadstoffgeprüfte Textilien" vergab: das heute bekannte Oeko-Tex-Standard 100-Label. Es hängt an nahezu jedem textilen Produkt der großen Discounter und an Millionen weiteren Produkten. Und je selbstverständlicher die Schadstoffprüfungen wurden, umso sensibler wurde der Verbraucher.

Komplette Babyklasse

1992 gehörte das Familienunternehmen Mattes & Ammann zu den allerersten Unternehmen weltweit, die sich freiwillig nach dem neuen Standard zertifizieren ließen. Werner Moser, Prokurist des Unternehmens: "Wir wollen damals wie heute sicherstellen, dass unsere Produkte immer den höchstmöglichen Qualitätsstandard besitzen. Das haben wir geschafft. Längst sind 100% unseres gesamten Portfolios Oeko-Tex-zertifiziert." Wohlgemerkt, in der Produktklasse I, die auch als Babyklasse tituliert wird und die strengsten Grenzwertbestimmungen besitzt.

Hightech-Textiler

Das Industrieunternehmen auf der Hochalb produziert jährlich 55 Millionen Quadratmeter Textilien. Aufgefächert in rund 1.000 Produkte: Matratzenstoffe und Autotextilien, Textilien für den ICE und die Flugzeugindustrie, bis hin zu zahllosen Forschungsprojekten, die einen Einsatz weit über den klassischen Gebrauch der Industrietextilien ermöglichen. Längst hat sich das Unternehmen weltweit einen Namen als Hightech-Textiler erarbeitet und erhält gleichsam Anfragen aus der ganzen Welt.

Der unbedingte Wille, ausnahmslos auf höchstem Niveau zu produzieren, zahlt sich aus. Neben den Oeko-Tex-Zertifizierungen besitzt das Unternehmen auch das Zertifikat der FKT "Fördergemeinschaft Körperverträgliche Textilien e.V." Und auch hier wird eine humanphysiologische Prüfung durchgeführt. Die Step-Zertifizierung der Hohensteiner Institute rundet das Bild letztlich ab.

Weitere Artikel zu: