01.10.20 – Stellenanzeige

Hochschule Niederrhein: Professur zu besetzen

An der Hochschule Niederrhein ist im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik in Mönchengladbach folgende Professur zu besetzen:

Bekleidungskonstruktion

Bes.-Gr. W 2 LBesO W

Hochschule-Niederrhein.jpg

© Hochschule Niederrhein

 

Die Hochschule Niederrhein ist eine der größten und leistungsfähigsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Deutschlands. Wir eröffnen Perspektiven: Mit einer zukunftsfähigen akademischen Ausbildung schaffen wir die Grundlage dafür, dass unsere Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind. Dank unserer problem- und transferorientierten Forschung sind wir innovative Impulsgeberin für die Region und verfügen über ein enges kooperatives Verhältnis zu Unternehmen, Kommunen und Institutionen. Die intensive Betreuung der Studierenden durch unsere Lehrenden zeichnet uns aus.

Der Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik am Campus Mönchengladbach verfügt über ein enges kooperatives Verhältnis zu Unternehmen, Kommunen und Institutionen in der Region. Das Forschungsinstitut für Textil und Bekleidung, das Fraunhofer Center für Textillogistik, die Öffentliche Prüfstelle und die Textilakademie bilden eine in Europa einmalige textile Lehr- und Forschungslandschaft.

 Die Hochschule Niederrhein zeichnet sich durch ihre Lage inmitten der Metropolregion Rhein-Ruhr bei gleichzeitig reizvoller landschaftlicher Umgebung am linken Niederrhein und der Grenzregion zu den Niederlanden aus.

Ihre Aufgaben:

  • Sie vertreten das Lehr- und Forschungsgebiet „Bekleidungskonstruktion“ in den Bachelor- und Master-Studiengängen des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik in deutscher und englischer Sprache in Lehre und angewandter Forschung.
  • Sie lehren Grundlagen der Schnittkonstruktion in den Bereichen HAKA, DOB, KIKA.
  • Sie vermitteln die Kompatibilität zwischen den Anforderungen des Einsatzbereiches, des Materials, der Schnittführung und der Fertigung in der textilen Produktentwicklung.
  • Sie vermitteln neben dem technischen Entwurf und der Dokumentation insbesondere die schnitttechnische Realisation basierend auf 2D/ 3D-Konstruktionsverfahren.
  • Bestandteile der Lehre sind  »» Vorlesungen zu den „Grundlagen der Bekleidungskonstruktion“ in den deutschen und englischen Bachelorstudiengängen,  »» vertiefende Lehrangebote zu speziellen textilen Produkten in den Bachelor und Masterstudiengängen,  »» Lehrangebote in digitaler medialer Form in deutscher und englischer Sprache  »» Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten in allen Studiengängen.
  • Über die Lehr- und Prüfungsleistungen innerhalb der eigenen Fachbindung hinaus wird die Bereitschaft zu studiengangsübergreifender, interdisziplinärer Zusammenarbeit und zum Aufbau von Industriekontakten vorausgesetzt.
  • Darüber hinaus leisten Sie im Bedarfsfall einen Lehrexport in andere Studiengänge der Hochschule.

Ihr Profil

Sie besitzen

 ein abgeschlossenes Hochschulstudium

  • in einer relevanten Disziplin
  • sowie die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel
  • durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird.

Sie haben

eine langjährige Berufserfahrung im Bereich der Schnittkonstruktion und umfassende Kenntnisse in allen technischen Stufen des Entwicklungsprozesses textiler Produkte mit dem Schwerpunkt Bekleidung. Hierzu gehört neben dem technischen Entwurf, insbesondere die schnitttechnische Realisation basierend auf 2D-Konstruktionsverfahren. Daneben sind ausgezeichnete Kenntnisse in internationalen Konfektions- und Maßsystemen der Bekleidungsindustrie erforderlich.

Sie verfügen

über ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln.

Wünschenswert sind

Erfahrungen in Spezialgebieten der Schutzbekleidung, Medizintextilien oder vergleichbares.

Allgemeine Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 36 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen (Hochschulgesetz-HG-)

  • abgeschlossenes Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule;
  • besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird;
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden, die während einer fünfjährigen berufspraktischen Tätigkeit, von denen mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen, auf einem Gebiet erbracht wurden, das den o. g. Fächern entspricht.

Unser Angebot

  • Attraktives Arbeitsumfeld und die Möglichkeit, die Lehre und Forschung an einer leistungsstarken Hochschule für Angewandte Wissenschaften mitzugestalten, sowie junge Menschen auf ihrem akademischen Weg in den Beruf zu begleiten.
  • Durch unsere Netzwerke in der Region und darüber hinaus eröffnen wir Ihnen Wege für eigene Forschungs- und Transferaktivitäten.
  • Einstellung in ein Beamtenverhältnis bis zu einem Alter von 49 Jahren (Familienzeiten, Wehr- und Ersatzdienste werden berücksichtigt).
  • W2-Besoldung mit der Möglichkeit, zusätzlich zum Grundgehalt Berufungs-,besondere und/oder Funktions-Leistungsbezüge zu erhalten.
  • Mit verschiedenen individualisierten Maßnahmen unterstützt die Hochschule Niederrhein ihre neuberufenen Professorinnen und Professoren und deren Familien beim Start in unserer Region (z.B. U3-Belegplätze, Ferienbetreuung).

Die Hochschule Niederrhein schätzt Qualität durch Vielfalt und begrüßt die Bewerbung von Frauen. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

 Bei gleicher Qualifikation werden Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sowie Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Sie sind interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bei inhaltlichen Fragen

 Frau Prof. Andrea Rieschel

 E-Mail: andrea.rieschel@hs-niederrhein.de

 Tel.: 02161 186-6025

Bei Fragen zur Einstellung

 Dezernat Personalmanagement und Personalentwicklung

 E-Mail: berufungsmanagement@hs-niederrhein.de

 Tel.: 02151 822-2456

Bewerbungen mit

  • den üblichen Unterlagen (mit entsprechenden Nachweisen),
  • dem vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen (zu finden unter www.hs-niederrhein.de/professorenportal),
  • einem Exposé bisheriger und geplanter Forschungstätigkeiten und der Kooperationsideen innerhalb der Hochschule
  • sowie einem Lehrportfolio senden Sie bitte bis zum 31.10.2020 unter Angabe der Kennziffer P-07-8_2020 an unser Bewerbungs-portal (www.hs-niederrhein.de/bewerberportal).

Richten Sie Ihre Bewerbung

 An den Präsidenten der Hochschule Niederrhein

 Reinarzstraße 49

 47805 Krefeld

Weitere Artikel zu: