Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

31.07.18 – CHT Gruppe goes Instagram — read English version

Jeans & Garment

CHT möchte Zielgruppen authentisch und emotional ansprechen sowie die Bekanntheit der Marke organIQ weiter steigern.

CHT-Gruppe-mit-neuem.jpg

Unter @chtjeansandmore werden Follower mit ausdrucksstarken Bildern und Videos, persönlichen Stories und nützlichen Produktinformationen rund um das Thema Jeans und Garment weiter auf dem Laufenden gehalten © CHT Gruppe

 
CHT-Gruppe-mit-neuem.jpg

organIQ verzichtet auf Chlor und Schwermetallverbindungen wie Kaliumpermanganat. Auch Bimssteine sind tabu! © CHT Gruppe

 
Alle Bilder anzeigen

Jeans sind kaum mehr aus dem Kleiderschrank wegzudenken. Fast jeder besitzt eine Jeans, aber nur wenige wissen um die umweltschädlichen Einflüße, die viele der heute eingesetzten Verfahren zur Veredlung des blauen Trendsetters mit sich bringen.

 CHT hat sich seit Jahren mit intensiver Forschung und Entwicklung diesem Thema angenommen und mit Ihrer innovativen organIQ Range chemische Produkte entwickelt, die zu einer umweltverträglichen Veredlung von Denim beitragen.

Um das Bewusstsein für dieses Thema in der breiten Öffentlichkeit zu steigern, kommuniziert die CHT Gruppe ihre umweltfreundlichen organIQ Produkte seit Juli 2018 über einen eigenen Kanal auf der kostenlosen Plattform Instagram. Durch visuelle Beiträge sollen Kunden und End-User gleichermaßen über aktuelle Themen informiert, aber auch schnell in direkten Kontakt treten können.

 Im Fokus des Kanals steht anfänglich das innovativ-nachhaltige Produktsortiment damit deren limitierten Bestand geschont wird. Die innovative Technologie von CHT ist hinsichtlich Ökologie und Ökonomie richtungsweisend auf dem Denim-Markt und Konsumenten, Hersteller und die Natur profitieren gleichermaßen.