Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

18.10.17 – Atelier Gardeur

MG ohne Gardeur? Das wäre unvorstellbar

Hosenspezialist Gardeur aus Mönchengladbach hat am 5.Oktober die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt.

Gardeur-screenshot.jpg

Gardeur - die Werbekampagne mit dem Schauspiel-Paar Anna Loos und Jan-Josef Liefers brachte (noch) nicht den erhofften Erfolg © Gardeur

 

Der Hosenspezialist Gardeur aus Mönchengladbach geht ins Insolvenzverfahren. Dem Schritt voraus seien intensive Verhandlungen im Bankenkreis und mit potenziellen Investoren gegangen. Die Löhne und Gehälter seien über das Insolvenzgeld bis einschließlich November 2017 gesichert. „Um Gardeur dauerhaft wieder wettbewerbsfähig positionieren zu können, braucht es eine leistungs- und finanzwirtschaftliche Sanierung durch ein gesteuertes Insolvenzplanverfahren“, betont Gerhard Kränzle, CEO der Gardeur Gruppe in der Pressemitteilung. Ziel des Sanierungsverfahrens sei es nun den bereits begonnenen Restrukturierungsprozess fortzuführen, um Gardeur weiter an die wandelnden Bedingungen des Bekleidungsmarktes anzupassen.

„Gardeur hat eine Zukunft! Die Insolvenz wird helfen, das bestehende Cash-Problem zu überwinden und den Standort Mönchengladbach zu erhalten“, so Gerhard Kränzle. Das Geschäftsjahr 2015/16 hatte Gardeur am 30.9.2016 wie in den drei Vorjahren mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen.

Atelier Gardeur

Der Mönchengladbacher Hosenspezialist fertigt hochwertige Damen- und Herrenhosen. Beim einzigen Hosenatelier der Branche werden alle Schritte der Hosenentwicklung – vom Design bis zur fertigen Hose – in einer Hand gehalten und in der Firmenzentrale in Mönchengladbach gebündelt: Ein eigenes Kompetenzteam Design, eine spezialisierte Prototypenentwicklung, eine eigene Musternäherei sowie ein ausgereiftes Qualitäts-Prüfsystem garantieren die perfekte Passform. Bei der Auswahl der Materialien wird kompromisslos auf Qualität und Nachhaltigkeit gesetzt. Durch eigene Produktionsstätten werden alle Herstellungsschritte verlässlich gesteuert und lückenlos kontrolliert. Perfektion, wie sie die Mitarbeiter/-innen leben und tagtäglich unter Beweis stellen, erfordert Erfahrung und fundiertes Wissen. Zum Portfolio der Gruppe zählen die Marken Atelier Gardeur und Thomas Rath Trousers.

Weitere Artikel zu: