Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

18.05.15 – RFID bei Marc O´Polo — read English version

Tailorit

Nach zweijähriger Projektlaufzeit hat Tailorit den RFID-Rollout für Marc O‘Polo im September 2014 erfolgreich abgeschlossen. 

Marc O'Polo–RFID Photo: Marc O'Polo

Marc O'Polo–RFID Photo: Marc O'Polo

 

„RFID ermöglicht uns eine effiziente Warenversorgung, Verfügbarkeit der Sortimente sowie die Vermeidung von Schwund und Out-of-Stock-Situationen“, erklärt Alexander Gedat, CEO Marc O´Polo. „Neben der Übernahme des Projektmanagements unterstützte uns Tailorit in der technischen Evaluierung und im Change Management. Dabei sorgten die Methoden und Konzepte für eine schnelle und effiziente Umsetzung und eine Entlastung unserer Organisation.“ Erste Ergebnisse zeigen, dass durch den Einsatz der RFID-Technologie eine Steigerung der Prozesseffizienz und damit eine verbesserte Transparenz über existierende Lagerbestände erzielt werden. Über die Nutzung im eigenen Retail hinaus, wird dem Wholesale-Kunden ein besserer Service und eine höhere Lieferqualität geboten, um eine uneingeschränkte Produktauswahl präsentieren zu können und Umsatzpotenziale zu heben.

Tailorit entwickelte gemeinsam mit dem Lösungsanbieter Enso Detego eine Wareneingangs-Tunnellösung mit sehr hoher Leserate. Somit werden alle Lieferantenpack- und Auszeichnungsfehler bereits an der Wareneingangsrampe vollständig erkannt und umgehend darauf reagiert. Dies ermöglicht eine Steigerung der Auslieferqualität auf bis zu 100%. Nach einer erfolgreichen 4-wöchigen Pilotphase startete im April 2014 der internationale Rollout in Deutschland, Benelux, Frankreich, Polen und Schweden, der im September 2014 mit dem Go-Live im Store Berlin-Tegel abgeschlossen wurde.

„Dank des hohen Engagements und der enormen Motivation aller internen und externen Projektteammitglieder konnte das Projekt so schnell und erfolgreich umgesetzt werden“, so Uwe Quiede, Principal bei Tailorit, der neben Jana Hildenbrand von Marc O´Polo die Leitung des Projektes verantwortete. Aufgrund des großen Erfolges sollen in einer zweiten Phase zu Beginn 2015 die Factory-Outlets ebenfalls mit RFID ausgestattet werden. Tailort wird das RFID-Projekt bei Marc O´Polo noch bis zum Ende – im Frühjahr 2015 – begleiten.

Tailorit ist der Consulting-Spezialist für die besonderen Anforderungen der Bekleidungsbranche und berät Industrie- und Handelsunternehmen – unabhängig, effizient und umsetzungsorientiert. Von der Planung, Produktentwicklung und Beschaffung über die Logistik bis hin zum PoS betrachtet und optimiert Tailorit alle Strukturen, Prozesse und Tools. Das Ergebnis sind zeitnah umsetzbare Wertschöpfungsstrategien auf Basis aktueller und branchenweit bewährter Best-Practices, mit denen sich die zwei zentralen strategischen Kernziele der Branche realisieren lassen: Operational Excellence und Shopping Experience.

Weitere Artikel zu: