Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

05.03.19 – DTB Seminar Passform

Überzeugender Style bedarf perfekter Passform

Der DTB lud im Februar in Zusammenarbeit mit der Meisterschule für Mode / Designschule München zum Seminar Schnittentwicklung und Passform nach München ein.

DTB-Seminar-Passform.png

Schnittentwicklung und Passform standen im Februar im Mittelpunkt beim DTB-Seminar in München. © DTB

 

Irene Schoppmeier, Schulleiterin der Deutschen Meisterschule für Mode / Designschule München und Vorstandsmitglied DTB, führte mit tatkräftiger Unterstützung, der Dozenten Simone Jäckle, Schneidermeisterin und Modellmacherin, und Michael Wagner, Schneidermeister und Modegestalter durch den Tag.

Style, Schnitt und Passform

Style, Schnitt und Passform wurden im Laufe der Veranstaltung aus allen relevanten Perspektiven beleuchtet. Dabei konzentrierte sich der erste Teil auf die Frage Passform vs. Style? Bei Betrachtung aktueller Entwicklungen und Herausforderungen der Textilindustrie waren sich alle Beteiligten im Anschluss einig, dass es nicht um „Style vs. Passform“ geht, sondern die zentrale Aussage lautet: Überzeugender Style bedarf perfekter Passform.

Überzeugender Style bedarf perfekter Passform

Die Referenten unterstrichen anschaulich, dass Konfektionsgröße nicht identisch mit den Körperproportionen ist. Die Analyse der Körperproportionen über Morphotypen durch Human Solution ist die Voraussetzung für die Entwicklung von passgenauer Bekleidung.

Im praktischen Teil des Seminars betrachteten die Spezialisten der Meisterschule für Mode / Designschule München die Balance von Oberteilen in Grund- und Modellschnitt sowie materialbedingte Passformunterschiede.

Klassische Passformfehler

Aufschlussreich war die Vorführung von Passformfehlern am Model. Die Referenten behoben mit wenigen Handgriffen die Passformfehler und definierten Begriffe wie Balance und Balanceausgleich.

Anhand eines Kleidungsstückes in drei verschiedenen Materialien und von einem Modell vorgeführt wurde erlebbar, wie Passform und Tragekomfort abhängig von dem verwendeten Material sind.

 

Weitere Artikel zu: