Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

04.07.16 – Brexit-Statement

„Wir brauchen einen freien Warenaustausch“

Hier lesen Sie das Statement von Ingeborg Neumann, Präsidentin des Gesamtverbandes der deutschen Textil- und Modeindustrie, zum Referendum in Großbritannien:

ingeborgneumann.jpg

Ingeborg Neumann (Photo: Textil+mode)

 

„Das Referendum wird negative Auswirkungen für Europa haben. Deutsche Investitionen in Großbritannien werden zurückgehen. Die Folgen des Referendums für unsere Branche lassen sich noch nicht vollständig absehen. Für die deutsche Textil- und Modeindustrie ist Großbritannien ein relevanter Markt. Unsere Unternehmen lieferten 2015 Produkte im Wert von rund 1,4 Milliarden Euro dorthin. Wir brauchen auf jeden Fall langfristig einen freien Warenaustausch zwischen der EU und Großbritannien. Die Politik und wir alle sind aufgerufen, Europa neu zu denken und den Bürgerinnen und Bürgern Europas die großartigen Vorteile der Europäischen Union zu verdeutlichen.“ (Quelle: www.textil-mode.de)