Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

02.05.18 – Lectra — read English version

Individuelle Einzelstücke in hoher Qualität

Der moderne Kunde steht nicht mehr auf Massenware und Millennials möchten eigene Ideen in Produkte einfließen lassen – vor allem beim Thema Mode.

Lectra.jpg

Lectra entwickelt Fashion-Zuschnittraum für die kundenindividuelle Massenproduktion © Ollyy/Shutterstock.com

 

Einzelstücke in hoher Qualität individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sollen es sein. Eine Herausforderung für die Modehersteller, denn es soll gleichzeitig schnell und kostengünstig sein, wie in Masse produziert. Um seinen Kunden die individualisierte Massenproduktion zu ermöglichen, hat Lectra, Technologie-Partner für Textil und Leder verarbeitende Unternehmen, ein neues Konzept für die Mode-Produktion entwickelt. Auf dem Fashion-Event in Hauptsitz Bordeaux stellte Lectra den neuen „Cutting Room 4.0“ vor.

„Cutting Room 4.0“

 Die Zuschnittlösung verbindet Geräte und Software mit Datenanalyse und Know-How zu einem Gesamtkonzept. Der Einzellagen-Cutter Virga ist Industrie 4.0-kompatibel und integriert sich nahtlos in die Wertschöpfungskette. Das Herzstück ist die vernetzte Software-Plattform. Als künstliche Intelligenz ist sie sowohl mit dem Auftragseingang als auch mit dem Materiallager digital verbunden. Die Software verwaltet die Stoffe, kennt alle Materialeigenschaften und reagiert automatisch auf eingehende Aufträge. Kundenbestellungen gliedert die Lösung fließend in den Produktionsprozess ein und optimiert den Zuschnitt laufend. Das Ziel ist die wirtschaftliche Fertigung von Einzelstücken sowie die serienmäßige Individualisierung der Kleidung.

 „Kundenindividuelle Massenproduktion ist die Zukunft. Die Komplexität personalisierter Aufträge ist jedoch eine große Herausforderung für die Modehersteller“, sagt Holger Max-Lang, Geschäftsführer Lectra Deutschland. „Um das umzusetzen, sind agile Fertigungsanlagen notwendig, die automatisch die Produktion anpassen, ohne den Prozess zu unterbrechen. Der neue Cutting Room 4.0 eröffnet unseren Kunden diese Möglichkeiten.