Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.01.15 — read English version

38. Munich Fabric Start - Spring.Summer 16: Oscillating Identities

Als erste der internationalen Stoffmessen startet die MFS – Munich Fabric Start am 2. bis 4. Februar 2015 in die neue Saison Spring.Summer 16. Mehr als 900 internationale Anbieter aus 35 Ländern werden der Textil- und Bekleidungsindustrie ein ausgewähltes Portfolio von 1500 Kollektionen in München präsentieren. Gezeigt werden von den Ausstellern dann die Neuheiten an Bekleidungsstoffen, Zutaten, Ausrüstungen, Finishings und Technologien: Neuheiten an Stoffen von rund 600 Anbietern präsentiert der Bereich Additionals, neueste Accessoires und Zutaten werden von 180 Ausstellern gezeigt. Abgerundet wird das Angebot durch das Colour Forum und die Trend Areas.

Messeimpressionen
Photos: Munich Fabric Start

Messeimpressionen Photos: Munich Fabric Start

 
27.01.2015: 38. Munich Fabric Start - Spring.Summer 16: Oscillating Identities
 

Erwartet werden rund 20.000 internationale Fachbesucher, darunter Einkäufer, Designer und Produktmanager namhafter Marken, die in den ausgebuchten Hallen des MOC sowie der Zenith Halle für ihre Kollektionsgestaltung qualitative und besondere Basics bis hin zu High Fashion-Qualitäten für die Womens- und Menswear sichten und sourcen. Shuttle-Busse mit freundlicher Unterstützung von Cotton USA pendeln wieder regelmäßig zwischen dem Flughafen und dem Veranstaltungsgelände.

Die neue Saison Spring.Summer 16 bringt spannende, neue und teilweise ungewöhnliche Trends, die nicht nur den vorgefertigten Medien-Schönheiten und einem allgemeinen Ästhetik-Empfinden unterliegen. Ein wenig Provokation in Form von zu groß, zu weit, zu schräg und ein Hauch Anti-Fashion mischt die Mode auf. Es verspricht eine erneut vielseitige Saison zu werden, in der unter dem Thema „Oscillating Identities“ die Tendenzen zwischen verschiedenen und parallelen Kulturen, Hüllen, Identitäten, Themen und Details pendeln.

The unique Denim Show

Vom 2. - 3. Februar 2015 sind die neuesten Entwicklungen und Finishings für die Denim- und Sportswear in der Zenith Halle zu sehen. Zur Bluezone haben sich rund 80 internationale Denim Webern, Finishern und Wäschern angemeldet. Neben den leading brands wie Candiani SpA, Isko, Orta Anadolu, Tejidos Royo, Calik oder Lanificio Europa SNC präsentieren sich weitere namhafte New Entries: Denim Authority, Industrias Morera Unitin, DNM Textile, Fashion Point und Suryalakshmi Cotton Mills. Das in Paris ansässige Trend & Design Studio Monsieur-T. präsentiert auf der Blue Stage in der Bluezone einen kreativen und inspirativen Think Tank seiner auf Denim spezialisierten Trendkompetenzen. Monsieur T. arbeitet international als Consultingpartner für Branddesign und Marktanalysen, maßgeschneiderte saisonale Trendanalysen sowie im Design und Sourcing für renommierte Brands. Pure Inspiration und Kreativität bietet die Denim-Art Ausstellung des exklusiven Labels „Nadel & Pen“ - 100% Maßgefertigt, 100% Handarbeit und 100% Made in France. Abgerundet wird das Portfolio in der Bluezone um denim-related Produkte wie Flats, Cord, gewaschene Qualitäten, Accessoires sowie die neuesten Innovationen für Ressourcen schonende Finishings. Die Zenith Halle in der die Bluezone stattfindet liegt nahe am MOC und ist von dort aus bequem zu Fuß oder mit den Rikschas zu erreichen.

Nachhaltigkeit geballt im Eco Village

Nachhaltigkeit in der Textilindustrie thematisiert das Eco Village und die darin präsentierten organicselection. Erneut werden namhafte NGO’s, Zertifizierer und Experten präsent sein, um die aktuellen Entwicklungen und Neuheiten rund um die nachhaltige Textilproduktion und das Sourcing zu präsentieren. Insgesamt sind diese Saison 11 Partner vor Ort, neben GOTS, IVN, IMO, OEKO-TEX, Fair Wear Foundation, Ceres, bluesign technologies und bioRe sind nun auch Fairtrade, WRAP und Cotton made in Africa vertreten.

Neben den neuesten Stoff- und Zutaten-Entwicklungen bietet die MFS ein umfangreiches Rahmenprogramm an informativen Seminaren, Trendvorträgen und Eco Talks.

Die traditionelle Munich Fabric Night findet am Montag, 2. Februar 2015 um 18.30 im Kesselhaus auf dem Zenith Gelände statt.

Trends Spring.Summer 16

In „Oscillating Identities“ pendeln die Tendenzen in verschiedenen und parallelen Kulturen, Hüllen, Identitäten, Themen und Details. Einen sehr starken Schwung haben romantische Themen. Träumerisch, verspielt und doch elegant wehen weite Silhouetten im Wind. In reduziertem Design reizt und inspiriert der moderne, heiße Orient mit textilem Reichtum und innovativer Architektur. Zwischen altbyzantinischem Esprit und futuristischem Geist schwingen die Ideen von 1000 & einem Tag. Weitaus stärker schwingt das Mode-Pendel, wenn sportlicher High-Tech und psychedelische Einflüsse digitale Hippies zur kreativen Höchstform animieren. Die Schönheit, in der Unvollkommenheit etwas Modernes mit modischem Ausschlag zu sehen – dies haben in dieser Saison nicht nur die Zen-Meister auserkoren. Denn zu guter Letzt kehren wir mit gesundem Egoismus zu uns selbst zurück und genießen es, zu Sein. Gerne wird unsere Entspanntheit mit einem Augenzwinkern dokumentiert, per Selfie.

SELF ESSENCE

Die Self Essence bringt eine große Ruhe mit sich, mit der wir uns vor externen Störungen schützen. Neue und alte Glaubenssätze schaffen einen innovativen, gesunden Egoismus und ein Selbstbild, das die Unvollkommenheit über die Perfektion stellt. Der eigene Geist und die eigene Seele werden zum inneren Tempel. Unangestrengtheit bringt eine neue Energie und Konzentration, aus der ein pragmatischer Chic resultiert. Diese ungekünstelte Gelassenheit spiegelt sich auch im Auftreten wider: Relaxed, pur und natürlich.

ORIENTAL LABORATORY

Orient und Okzident gehen im Oriental Laboratory eine aufregende Reaktion miteinander ein. Zwischen Herkunft und Zukunft entsteht die perfekte Verbindung aus Einflüssen des antiken Byzanz und des modernen Europas. Unter der gleißenden Wüstensonne erscheinen schimmernde Gebilde im Sand, die uns wie eine vibrierende Fata Morgana die futuristische Schönheit von 1001 Tag zeigen. In den hochglänzenden Fassaden modernster Wüstenarchitektur spiegeln sich jahrtausendealte orientalische Mosaike. Die Seidenstraße verwandelt sich in einen High-Speed-Highway; Richtung Zukunft.

DREAM PATCHING

Zwischen naiven Träumen und digitaler Realität erfinden sich moderne Glückskinder. Willkommen zurück in der neuen Romantik, die zeigt, dass Souvenirs nicht von gestern sein müssen. Die Neo-Nostalgie trägt uns stilistisch an einen Strand im Italien der 60er Jahre und atmosphärisch zu den Hippies der 70er Jahre. Cruisen auf der Küstenstraße, barfuß im warmen, nassen Sand zu laufen und entspannt im Liegestuhl liegen; mehr braucht es nicht, um die ganze Welt umarmen zu wollen.

PSYCHOTECH JUNGLE

Im Psychotech Jungle treffen bizarre Vegetation und High-Tech aufeinander. Synthetische Kräfte lassen einen psychedelischen Amazonas entstehen, in dem der sportliche Mixter – the new Hipster - einen wahrlich wilden Look kreiert. Die Grenzen zwischen realer und virtueller Welt verschwimmen, wenn Digital Natives sich dem Thema Natur nähern. Avatare verlinken die Welten und alles gerät in Bewegung, wenn Cyper-Druiden Technologie und Spaß mischen. Intelligente Textilien, adaptive Mikro-Chips und Funktions-Accessoires halten das Tempo.

DENIM EXTREMES – BLUEZONE

Im Sommer 2016 stellt Denim Extreme gegenüber. Radikale Aussagen an unterschiedlichen Enden des Modespektrums gehen einen spannenden Dialog ein. Extreme Weiten betreten das modische Spielfeld und stehen gleichberechtigt extrem schmalen Silhouetten gegenüber. Super kurze Shorts werden mit langen Mänteln konfrontiert und extrem cleane Jeans positionieren sich genau so selbstbewusst wie extrem zerstörte Denims.

www.munichfabricstart.com.

Münchner Order Center MOC Lilienthalallee 40 80939 München | Germany

Zenith Halle Lilienthalallee 29 80939 München | Germany