Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

10.10.18 – Première Vision Paris — read English version

CSR, Sport & Tech and Marketplace

Innovationen im Messeangebot standen im Mittelpunkt der Première Vision Paris, die vom 19. bis 21. September wie immer in Villepinte, Paris stattfand.

Premire-Vision.jpg

Trend Area Première Vision © Première Vision

 

Die Einführung des Première Vision Marketplace wurde mit Spannung erwartet. Die neue BtoB-Plattform soll künftig die Messe über das gesamte Jahr hinweg digital ergänzen. Ausschliesslich für auf der Première Vision ausstellende Firmen soll dieses Format sozusagen als innovative Ergänzung zum zweimal jährlichen Messeauftritt dafür sorgen, dass Firmen sich mit ihren Neuheiten immer digital auf der Plattform der Première Vision präsentieren und von potentiellen Kunden kontaktiert werden können. Wehrmutstropfen dabei: Das Angebot ist selbstredend nicht kostenlos ....allerdings übernimmt die Première Vision die komplette technische Organisation und Umsetzung des Marktplatzes.

Sport und Technik

Das neue Sport & Tech-Angebot, die den Sport- und Funktionstextilien gewidmet war, wurde sehr gut angenommen.

Insgesamt kamen zur September-Ausgabe 55.497 Besucher aus 124 Ländern und damit in etwa soviel wie im September 2016, allerdings 8,3% weniger als im September 2017.

Vorwiegend europäische Besucher

Die Besucher kamen überwiegend aus Europa (72% der Besucher). Frankreich führte mit 15.160 Besuchern, gefolgt von Italien mit 5.962 Besuchern (11% der Besucher) und dem Vereinigten Königreich mit 4.118 Besuchern (7%) - gefolgt von Spanien (3.021 Besucher), Deutschland (1.941 Besuchern), Belgien, die Niederlande und Portugal.

14% der Besucher kamen aus Asien

Mit 3.101 Besuchern steht China, dessen kreativer Modemarkt weiter wächst, an der Spitze der asiatischen Länder, gefolgt von Japan mit insgesamt 1.610 Besuchern und Südkorea mit 1.029 Einkäufern.

Leichter Rückgang aus den USA

Mit 2.269 Besuchern verzeichnete Nordamerika einen leichten Rückgang. Dies ist eine direkte Folge der strukturellen und wirtschaftlichen Veränderungen in den Vereinigten Staaten, die 1.918 Besucher in dieser Sitzung ausmachen.

Als sechstgrößtes Besucherland verzeichnete die Türkei einen Rückgang. Mit 2.528 Besuchern (5% der Gesamtbesucher) verzeichnete das wichtigste Land der Branche einen Rückgang der Besucherzahlen, der in direktem Zusammenhang mit seinen monetären und wirtschaftlichen Problemen stand.

Unseren ausführlichen Messe-Nachbericht zur Première Vision lesen Sie in der Print-Ausgabe textile network 11-12 2018.

Weitere Artikel zu: