Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

06.12.16 – Textilmessen Herbst/Winter 2017/2018 — read English version

Deutliche Konzentration

Auf den Textilmessen zur Saison Herbst/Winter 2017/2018 in Paris, Mailand und München war die angespannte wirtschaftliche und geopolitische Lage spürbar.

premierevisionknitting.jpg

Impressions - Première Vision A/W 17/18 "knitwearsolutions-forum" (Photo: Première Vision)

 
pva0902impressionen.jpg

Impressionen Première Vision H/W 17/18 "accessories-Forums-animations" (Photo: Première Vision)

 

Die Pariser Textilmessen leiden unter dem Ausnahmezustand in Frankreich. Die weltweite Krisenstimmung stärkt lokale Besucherströme und fördert Konzentrationsprozesse. Parallel heizt die italienische Textilmesse Milano Unica mit neuem Termin im Juli 2017 die Diskussion um Messetermine an und wird im kommenden Jahr ihre Hauptmesse zur Herbst/Winter-Saison 2018/2019 von September auf den Juli vorziehen. Ein konkretes Datum oder eine Location wurden noch nicht benannt. Mit der Frühmesse „Prima Milano Unica“, die zuletzt vom 06. bis 07. Juli 2016 stattfand, sind die Italiener bereits früh positioniert, ebenso die Munich Fabric Start mit der „View“ Anfang Juli. Auch von dieser Messe erwarten Marktteilnehmer einen deutlichen Zuwachs.

Im Zuge der internationalen Unsicherheit behaupten sich die Messen im Lokalen, so wie die Munich Fabric Start in München (D). Absolute Besucherzahlen gibt sie nicht mehr bekannt, meldet aber offiziell einen Zuwachs von drei Prozent. Mit einer neuen Halle, die auf dem Zenithgelände entstanden ist, konnte sie sich jetzt räumlich Luft verschaffen und die Ausstellerzahl auf über 1.000 steigern.

Munich Fabric Start mit neuer Halle

Diese neue Halle 6 ergänzt die Bluezone und vergrößert damit das Denimangebot. Von einer „neuen Energie“ und „neuer Motivation“, sprach Barbara Gnutti von ITV Denim. Die kreativen Italiener sind auch Partner im ITS (Integrated Textile Service) Network, einem Zusammenschluss von kleinen und mittelgroßen italienischen Denimunternehmen, die sich gemeinsam den Herausforderungen auf den internationalen Märkten stellen und Nachhaltigkeit promoten. Weitere Partner sind Abbigliamento G.&G., Itac Lab, Wash Italia, Matec und Dienpi.

Organic Selection im Key House

Die Plattform für nachhaltige Textilien der Munich Fabric Start "Organic Selection" ist aufgrund der Neustrukturierung ins Kesselhaus (jetzt „Key House“) gewandert und von Ausstellern aus dem Bereichen Maschinentechnologie, Recycling oder Cradle to Cradle ergänzt worden.

Weitere Artikel zu: