Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

31.03.17 – Intertextile Shanghai Apparel Fabrics Spring Edition 2017 — read English version

Eine unschlagbare Sourcing Plattform

3341 Aussteller loben die erneut erfolgreiche Ausgabe der Intertextile Shanghai Apparel Fabrics, die vom 15.-17. März im neuen Messegelände stattfand.

Aufgang-zur-Intertextile.jpg

Das National Exhibition and Convention Center in Shanghai ist mehr als nur riesengroß und lässt sich auch kaum mit Worten beschreiben (Photo: Schlomski)

 

Das National Exhibition and Convention Center in Shanghai ist mehr als nur riesengroß und lässt sich auch kaum mit Worten beschreiben - man muss es schlicht einmal mit eigenen Augen gesehen haben, um die Ausmaße des Geländes zu begreifen. Dabei stellen sich einem schon die Fragen, ob diese gigantische Größe wirklich notwendig ist? Wo bleibt der Bezug zum tatsächlich entscheidenden? Der monumentale Treppenaufgang in das Gebäude zu den Hallen lässt einen sich selbst sehr klein bedeuten. Hat das eventuell Methode?

Einmal drin im Messegebäude ist die Intertextile mit ihren sieben Hallen dann in erster Linie eine sehr gut organisierte Bekleidungsstoffmesse, wenngleich fussläufig an den drei Messetagen kaum zu bewältigen. Neben den mehr als 3300 Ausstellern der Intertextile kamen dann ja auch noch die weiteren Messen Yarn Expo (Fasern und Garne), PH Value (Strick), Intertextile Home Textiles (Heimtextilien) und die CHIC (Fashion) mit dazu.

Mit rund 71.000 Besuchern aus 103 Ländern und Regionen (2016: 71.163 aus 100 Ländern und Regionen) überzeugte die Intertextile erneut auf ganzer Linie. Auch Wendy Wen, Senior Geschäftsführerin der Messe Frankfurt (HK) AG, zeigte sich zufrieden mit dem Messeverlauf und betonte gegenüber textile network: "Die Intertextile ist eine der bedeutendsten Veranstaltungen für den weltweiten Textilmarkt. Die starken Geschäftsergebnisse für Aussteller und Käufer haben dies erneut unter Beweis gestellt. Wir freuen uns über den großen Zuspruch und die hohe Zahl an getätigten Neugeschäften während den drei Messetagen.

Auch Eberhard Ganns, Geschäftsführer Union Knopf (HK) Limited zeigte sich von der hohen Qualität der Fachbesucher sehr angetan: „Wir sind als Aussteller auf der Intertextile von Anfang an mit dabei und sind nach wie vor immer wieder happy darüber, da wir hier immer potentielle Neukunden gewinnen können. In dieser Saison waren 70 Prozent der Besucher neue oder interessierte Kunden an unserem Messestand, das ist einfach phänomenal!“ Von der aktuellen Insolvenzphase der deutschen Muttergesellschaft sei die UK Hong Kong nicht direkt betroffen. „Wir sind eine unabhängige Tochtergesellschaft und bereits seit 1999 in Hongkong. Unsere Märkte liegen außerhalb von Europ in den USA, in Indien und in China. Aktuell beschäftigen wir insgesamt 58 Mitarbeiter in Hongkong, Peking, Shanghai New York, Los Angeles und in Bangkok“ erklärt der Geschäftsführer. Das eigene Designteam entwerfe auch eine asiatische eher sportliche Kollektion, die frech und ungewöhnlich daherkomme und so genau den Geschmack asiatischer Kunden von Leisurewear treffe. Und wodurch setzt sich UK HK vom Wettbewerb ab? Hierzu Ganns: „Wir bieten ein attraktives Gesamtangebot an Service und Kreativität. Unser Preis-Leistungsverhältnis ist absolut stimmig. Und wir geben die richtigen Antworten auch in Bezug auf CSR und Nachhaltigkeit. Viele der Unternehmen in China wachsen in Größe und Qualität, also interessieren sie sich für unsere Produkte. Rund 20 Prozent der Besucher am Stand von UK HK seien aus Übersee einschließlich Asien, Europa und den USA gekommen.

Mehr zum Messegeschehen lesen Sie in unserer Print-Ausgabe 5/6 mit Erscheinungstermin 27. April 2017

Die nächste Ausgabe, Intertextile Shanghai Apparel Fabrics - Herbst Edition 2017, findet vom 11. bis 13. Oktober statt.