Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

14.03.18 – USA — read English version

“High-Tex from Germany”

Branchenleistungsschau vom 22. bis 24. Mai 2018 auf der Techtextil North America und der Texprocess Americas in Atlanta, USA.

Hightex-from-Germany.jpg

„Hightex-from Germany“ zeigt textile Innovationen aus Deutschland in Atlanta © pixabay

 

Textile Innovationen aus Deutschland

Auf der Branchenleistungsschau „High-Tex from Germany“ präsentieren sich 66 Unternehmen der deutschen Textilindustrie, des Textilmaschinenbaus sowie der Bekleidungstechnik. "High-Tex from Germany" wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Kooperation mit dem Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (AUMA) veranstaltet. Auf einem aufwendig gestalteten Areal von mehr als 1.300 Quadratmetern erwarten Fachbesucher textile Innovationen “made in Germany” aus den Bereichen technische Textilien, Vliesstoffe, textilverarbeitende Maschinen, Smart Textiles und Textilforschung.

Treffpunkt Plaza

Zusätzlich präsentieren sich die ausstellenden Unternehmen mit Vorträgen, Sonderexponaten und multimedial auf der „Plaza“. „Die USA sind einer der wichtigsten Exportmärkte für deutsche Textilunternehmen. Der gemeinsame Auftritt im Rahmen von ´High-Tex from Germany´ ist für uns als Vertreter der deutschen Textilbranche die optimale Plattform, um bestehende Kontakte in die USA zu pflegen und neue aufzubauen. Mit der Leistungsschau bringen wir unsere Technologien direkt zu unseren Kunden in den USA“, so Marc Lorch, Vorstand der Zwissler Holding und Ausstellerpräsident der teilnehmenden Unternehmen.

Technische Textilien für alle Bereiche

In nahezu jedem Lebensbereich des Menschen finden sich technische Textilien. Die teilnehmenden deutschen Hersteller von Hochleistungstextilien und Fasern präsentieren in Atlanta die komplette Vielfalt der Anwendungsbereiche von der Automobilindustrie über die Architektur bis hin zur Persönlichen Schutzausrüstung. Mit ihren Sparten Gertex und Zoeppritex präsentieren die Zwisstex und weitere Aussteller modernste Flächentextilien sowie Technologien zur Laminierung, Kaschierung und Beschichtung vorwiegend für den Automobilsektor. Fachbesucher aus der Outdoor-, Mode- und Sportindustrie finden bei Kufner textile Einlagen und bei Südwolle technische Garne. Ebenso in den Bereich funktionale Bekleidung fallen die flammresistenten Textilien von Pyrotex, die zudem auch in der Automobil- und Luftfahrtbranche, in Architektur und Bau sowie in Objekttextilien Anwendung finden. Das Startup Lunative Laboratories zeigt zudem LED-Hoodies. Technische Textilien für die Automobil- und Luftfahrtindustrie kommen auch von Curt Bauer. Neuentwicklungen im Bereich der Vliesstoffe zeigen unter anderem Frenzelit, Polyvlies, Sandler, Smart Polymer und Tenowo.

Vom CAD/CAM bis zur Stickerei: Breites Angebot an Maschinen

Das Ausstellerangebot im Bereich der Textilmaschinen sowie der Maschinen zur Verarbeitung von Textilien erstreckt sich über den gesamten Prozess der textilen Herstellung und Verarbeitung: Die Verarbeitung von Vliesstoffen ist eines der Kerngebiete von Autefa Solutions. Expert International präsentieren CAD/CAM-Technologien. JBF Maschinenbau steht unter anderem für Textilmaschinen zur Verarbeitung von Garnen, Schnüren, Seilen und Bändern. Georg Sahm sowie die Dietze und Schell Maschinenfabrik zeigen aktuelle Spulmaschinen. Dornier präsentiert Webtechnologien. Cuttingmaschinen zeigt Schoen und Sandt Machinery. Hochleistungsnähmaschinen präsentieren unter anderem RSG Automation Technics und Strobel Spezialmaschinen. Um Stickerei dreht sich alles bei ZSK Stickmaschinen.

Maschinen zum Fixieren, Kaschieren, Streuen und Pressen sind die Kompetenz der Maschinenfabrik Herbert Meyer. Textilveredelung- und Beschichtung in höchster Präzision ist die Kernkompetenz von A. Monforts Textilmaschinen, Benninger Zell und Olbrich. Textilhilfsmittel, Mess- und Regelungstechnik sowie Prüfdienstleistungen zählen ebenso zum Spektrum der Aussteller. Informationen zu aktuellen Forschungsprojekten erhalten Besucher zudem bei den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung (DITF), dem Industrieverband Veredlung, Garne, Gewebe und Technische Textilien (IVGT), der Standortagentur Tübingen-ReutlingenZollernalb sowie der German American Chamber of Commerce of the Southern U.S.