Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

10.10.18 – Messe Frankfurt Paris — read English version

„Märchenland für Fashion“

Ein neuer Name, eine neue Messe: Unter dem Titel „The Fairyland for Fashion“ präsentierten sich die Pariser Mode- und Textilmessen der Messe Frankfurt

Texworld-Paris-.jpg

Messe Impressionen - Elite © Messe Frankfurt France

 

Texworld Paris, Texworld Denim Paris, Avantex Paris, Shawls & Scarves und Apparel Sourcing Paris vom 17. bis zum 20. September 2018 in Le Bourget einem internationalen Fachpublikum. Zudem feierte die Messe Leatherworld Paris ihren Launch. Neben vielseitigen tierischen Materialien wurden auch synthetische und vegane Leder sowie Fake Fur präsentiert. Ein Trendforum und eine Catwalk-Show rundeten das neue Angebot ab.

Angebunden durch einen bestens organisierten Shuttlebus lockte das Messe-Ensemble insgesamt 15.075 Besucher an, damit etwas weniger als zur Vorjahresveranstaltung.

Die Besucher kamen neben Frankreich (+11%) aus Italien (+5%), Russland (+7%), der Schweiz (+16%), Indien (+17%), Südkorea (+15%), Libanon (+14%), Kanada (+7%), Argentinien (+ 8%), Kolumbien (+5%,) Tunesien (+11%), Mauritius (+8%)

Mit Energie und Enthusiasmus

"Wir freuen uns über die Energie und den Enthusiasmus, die bei der diesjährigen Messe zu spüren war“ sagte Michael Scherpe, Präsident der Messe Frankfurt Frankreich. Die Sorge, dass sich die Terminverschiebung der Intertextile Shanghai in den September negativ auf die Besucherzahlen in Paris auswirken könnte, hätten sich nicht bewahrheitet. „Paris ist und bleibt der Modestandort mit dem gewissen Etwas“, so Scherpe.

Elite für Anspruchsvolle

 Besonders das Angebot „Elite“ sei von den Besuchern gut aufgenommen worden. Elite steht für eine Auswahl an ausgewählten Ausstellern, die von einem Komitee nach den Kriterien Qualität, Wettbewerbsfähigkeit (Preis), Lieferzeiten und Logistik bewertet worden sind. Rund 25 Hersteller aus Bangladesch, Indien, Japan, dem Libanon, Pakistan, den Niederlanden, Taiwan und der Türkei waren in Elite zusammengefasst und ermöglichten anspruchsvollen Einkäufern einen effizienten und gleichzeitig diskreten Überblick über die Produktpalette.

Nachhaltigkeit

Im Eingangsbereich der Halle 2 waren die nachhaltigen Trends in einem eigenen, jedoch überschaubaren Forum zusammengefasst.

Unseren ausführlichen Messe-Nachbericht lesen Sie in der Print-Ausgabe textile network 11-12

Weitere Artikel zu: