Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

10.04.15 — read English version

3.Texprocess 2015: Mehr Unternehmen in den wichtigsten Produktgruppen

Die internationale Leitmesse für die Verarbeitung von textilen und flexiblen Materialien Texprocess (4. bis 7. Mai 2015) hat für ihre dritte Ausgabe mehr Fläche im Vergleich zu 2013 vermietet. Unter den rund 270 Ausstellern präsentieren sich die wichtigsten internationalen Marktführer mit größeren Ständen in vier Hallen sowie in Sonderarealen und Events. Für die beiden parallel stattfindenden Leitmessen Texprocess und Techtextil erwartet die Messe Frankfurt insgesamt über 1.650 Aussteller. 

Wichtige Synergien zur parallelen Techtextil schaffen: das Ziel der diesjährigen 3.Texprocess 2015 
Photos: Messe Frankfurt

Wichtige Synergien zur parallelen Techtextil schaffen: das Ziel der diesjährigen 3.Texprocess 2015 Photos: Messe Frankfurt

 
Zuschnitt (im Bild Leder)

Zuschnitt (im Bild Leder)

 
Alle Bilder anzeigen

„Unsere strategische Weiterentwicklung der Texprocess trägt Früchte: Wir bauen diejenigen Produktgruppen aus, die im Mittelpunkt des Besucherinteresses liegen, erweitern unser Rahmenprogramm vor allem für die Bekleidungsindustrie, schaffen mehr Synergien zur parallelen Techtextil und konzentrieren unsere Sonderareale entsprechend den Marktbedürfnissen,“ sagt Michael Jänecke, Leiter Brand Management Technical Textiles & Textile Processing.

Die Texprocess, als Europas einzige Messe für die bekleidungs- und textilverarbeitende Industrie diene damit erneut als Impulsgeber für die Branche. Deutlich gestiegen seien die Anmeldungen in den Produktgruppen „Design, Produktentwicklung, Automatisierungstechnik“, „Näh-, Fügeund Befestigungstechnik“, „Fixieren, Einrichten und Fertigungsvorbereitung“ und besonders „Produktaufbereitung und Finishing“.

Auf der Texprocess sind erneut die Weltmarktführer der Branche vertreten. Zu den Unternehmen mit den größten Ständen gehören: Amann & Söhne, Bierrebi Italia, Brother ISM, bullmer, Coats, Dürkopp Adler, Ferd. Schmetz, Gerber Technology, Global  International, Gütermann, Hornung Indupress, Human Solutions, Juki, Konrad Busche, Morgan Tecnica, PFAFF, STRIMA, Tajima Industries, Teseo, Typical, VEIT und VI.BE.MAC.

Als neue Austeller begrüßt die Leitmesse unter anderem: Action Potential, Anita B, Astron Technology, Audaces, Bierrebi Italia, caddon printing, Color Digital, E-Nygma, Epa Teknoloji, EPSON, FPUH Rexel, IECHO Science Technology, Kunz Textil, Mind Software, New-Tech, Optitex, Oshima, Ozbilim Tekstil Makinalari, Racing Sewing Machine, Saypas Makine, Schips AG, Seripress, Shanghai Garment Group und York Technology.

Für das Sonderareal IT@Texprocess haben sich bereits elf Firmen angemeldet, darunter AlfaPeople, BEDAV, Futura Retail Solution, Insys, prodress Software, Speed Step und TXTE – Solutions. Im Fokus des Ausstellerangebotes sind neueste Product Lifecycle Management- und Enterprise Resource Planning-Systeme sowie innovative Supply Chain und Planungs-Lösungen für die Bereiche Fashion, Textile, Retail und Produktion.

Die Umwandlung von Source it von einem eigenen Areal zu einer eigenständigen Produktgruppe resultiert aus den Besucher- und Ausstellerbedürfnissen und unterstreicht das Vorhaben, die Texprocess noch enger an den Märkten auszurichten. „Mit dieser Umwandlung reagieren wir auf die Tatsache, dass sich Unternehmen für die Lohnfertigung stärker auf die mehrmals im Jahr stattfindenden und ebenfalls von der Messe Frankfurt organisierten Fachmessen für Bekleidungsstoffe wie die Apparel Sourcing in Paris und New York konzentrieren. Dies entspricht dem Zeitgeist der modernen Beschaffung mit bis zu zehn Kollektionen im Jahr,“ erläutert Michael Jänecke. Auf dem Source it Areal zur Texprocess 2013 stellten rund 60 Unternehmen aus.

Während der Fachmesse steht Besuchern und Ausstellern ein umfassendes Rahmenprogramm zur Verfügung, darunter das Texprocess Forum, der Texprocess Innovation Award sowie die neue Innovative Apparel Show im Foyer der Hallen 5.1/6.1 sowie der Halle 6.1.