Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

07.06.18 – Lycra

60 Jahre bahnbrechende Innovationen

Invista, Eigentümer der Marke Lycra, feiert den 60. Geburtstag der Faser mit einer Spende an die National Inventors Hall of Fame.

LYCRA-fiber-in-the-making--.jpg

So wurde die Faser Lycra einst hergestellt ... © Hagley Museum and Library

 

Dr. Joseph C. Shivers, ein Chemiker von DuPont, erfand die ursprünglichen Elastanfaser 1958. Diese Erfindung hat die Fashion-Industrie revolutioniert und veränderte die Bekleidung und die Art und Weise wie wir sie tragen, für immer. Heute ist die Faser Lycra die weltweit bekannteste Markenfaser. Sechzig Jahre später, wird Dr. Shrivers für seine Erfindung von der National Inventors Hall of Fame gewürdigt, indem er posthum in die Klasse 2018 eingeführt wird. Die Gala Zeremonie fand in Washington, D.C. / USA am 3.Mai 2018 statt.

„2018 ist ein aufregendes Jahr für die Marke Lycra; wir halten inne, um zurückzublicken, wie weit wir gekommen sind, und freuen uns auf eine glanzvolle Zukunft, mit innovativen Produkten, entwickelt, um die Stoffperformance zu verbessern,“ sagt Dave Trerotola, President, Invista Apparel. „Während des gesamten Jahres werden wir maßgeschneiderte Inhalte für unsere Medienkanäle entwickeln, die das reiche Erbe unserer Marke feiern".

Ursprünglich wurde die Faser Lycra erfunden, um Gummifäden zu ersetzen

So sollte Damenunterwäsche ihre Passform und Sitz beibehalten. Doch die Faser Lycra übertraf die natürliche Faser, die sie ersetzen sollte, indem sie zusätzlich anhaltenden Tragekomfort, Sitz und Bewegungsfreiheit bietet. Auch wurde schnell offensichtlich, dass die Leistungseigenschaften der Faser Lycra auch für andere Segmente von Damen- und auch Herrenbekleidung gewinnbringend sind. So ist diese fast unsichtbare Faser heute praktisch in jedem Bekleidungssegment zu finden, sei es in Lingerie, Wäsche, Denim, Activewear, Feinstrumpfmode, Socken, Bademode oder Ready-to-Wear.

Die Faser war auch der Auslöser für die Entwicklung neuer Multi-Milliarden-Dollar- Segmente, von Shapewear über Stretch-Denim, Kompressionsbekleidung für Sportswear bis hin zu Athleisure-Bekleidung.

Portfolio mit über 200 differenzierten Fasern

Was vor sechs Jahrzehnten mit einer einzigen, elastischen Faser begann, die für ihre Fähigkeit bekannt ist, sich zu dehnen und immer wieder und auch nach häufigem Waschen, in ihre ursprüngliche Form zurückzuspringen, hat sich zu einem Portfolio mit über 200 differenzierten Fasern weiterentwickelt. Konzipiert, um eine Vielzahl von Verbraucherbedürfnissen zu erfüllen. Jede Einzelne wurde entwickelt, um die Stoffästhetik zu verbessern und dauerhafte Performance-Vorteile hinzuzufügen, welche die Umsätze der führenden Bekleidungsmarken und Retailer weltweit weiter steigern.

Weitere Artikel zu: