Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

19.12.15 — read English version

H.B. Fuller: Klebstoff-Akademie soll Kundeninnovationen beschleunigen

Die Lüneburg Adhesive Academy dient nicht nur der Forschung und Entwicklung, sondern auch als Schulungs- und Versuchszentrum für Kunden Photo: H....

Die Lüneburg Adhesive Academy dient nicht nur der Forschung und Entwicklung, sondern auch als Schulungs- und Versuchszentrum für Kunden Photo: H.B. Fuller

 

H.B. Fuller (NYSE: FUL) eröffnete offiziell seine Lüneburg Adhesive Academy in Deutschland. Das neue technische Exzellenzzentrum, soll Kunden helfen schneller und effektiver auf Markttrends sowie branchenspezifische Herausforderungen und Chancen zu reagieren. Durch die Kombination hochmoderner Ausrüstung mit dem umfangreichen Know-how der Fachleute aus dem weltweiten Netzwerk von H.B. Fuller entwickelt sich die Klebstoff-Akademie in Lüneburg zu einem wahren Leuchtturm in der Klebstoffforschung und -entwicklung. Mit Expertenwissen aus verschiedenen Industriebereichen bietet die Akademie ein optimales Umfeld, um gemeinsam mit den Kunden schneller denn je Probleme zu lösen und neue Lösungen vorzubringen.

„Unsere neue Klebstoff-Akademie ist ein leuchtendes Beispiel dafür, was wir unter„das Wesentliche verbinden“ verstehen. Sie vereint alle notwendigen Aspekte, um unseren Kunden Klebstofflösungen zu bieten, mit denen sie sich einen Wettbewerbsvorsprung sichern können“, sagt Jim Owens, President& CEO von H.B. Fuller. „Über die Akademie können wir unsere geschäftlichen Partnerschaften stärken, einige der weltweit kniffligsten Herausforderungen im Klebstoffbereich lösen und marktreife Lösungen entwickeln, um unsere Kunden und die Industrie bei der Leistungssteigerung zu unterstützen.“

Nick Lehman, R&D Director, fügt hinzu: „Durch die Vereinigung von Klebstoffspezialisten aus unterschiedlichen Sektoren zum Zwecke des Erfahrungsaustauschs, des Technologietransfers zwischen den Märkten und der Ideenanregung sind wir überzeugt, Klebstoffinnovationen beschleunigen zu können. Darüber hinaus stellen wir diesen Spezialisten erstklassige Büros, Laboratorien sowie technische Einrichtungen und Maschinen zur Verfügung, um so eine optimale Umgebung zu schaffen, in der diese neue Ideen und Lösungen entwickeln können.“

Die Lüneburg Adhesive Academy erstreckt sich über 2.300 Quadratmeter und umfasst gesonderte Bereiche für die speziellen Klebstofftechnologien für Verpackungswesen und Verarbeitung, Hygieneartikel/Vliesstoffe und Technische Industrie. Zudem ist sie auf die jeweils zugehörigen Funktionen zugeschnitten, wie zum Beispiel Durchführung von Experimenten, Demonstration und Kundenschulung. Darüber hinaus unterstreicht die Investition in den Standort das Engagement, das H.B. Fuller der örtlichen Gemeinde entgegenbringt.

[ www.hbfuller.com]