Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

02.09.15 — read English version

ICA Bremen mit neuem Baumwollprüflabor

Das neue, modernisierte, vergrößerte Baumwollprüflabor der ICA Bremen hat seinen Standort wie bisher im Gebäude der Bremer Baumwollbörse. Mit der verbesserten Ausstattung des Labors kommt ICA Bremen der wachsenden Nachfrage des Marktes nach verbesserten Qualitätsprüfmethoden entgegen.

Mit der verbesserten Ausstattung des Labors entspricht das ICA Bremen nun optimal der wachsenden Nachfrage des Marktes nach verbesserten Qualitäts...

Mit der verbesserten Ausstattung des Labors entspricht das ICA Bremen nun optimal der wachsenden Nachfrage des Marktes nach verbesserten Qualitätsprüfmethoden. Photos: Bremer Baumwollbörse

 
Blick ins Labor

Blick ins Labor

 

Jens D. Lukaczik in seiner Funktion als Director ICA Bremen und Mitglied des Vorstands der Bremer Baumwollbörse fasst zusammen: „Eine Leadership-Position kann nicht nur mit Worten glaubhaft gemacht werden, sondern muss Unterstützung finden durch innovatives Handeln. Als die führende Institution für HVI-Tests stehen wir in der Pflicht, die höchstmöglichen Standards zu setzen. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir die Messlatte mit unserem neuen Labor zum wiederholten Mal heraufsetzen und ein neues Kompetenzniveau im Bereich von HVI-Tests erreichen.

Kai Hughes, Managing Director ICA Bremen dazu: “Durch die Vergrößerung und Verbesserung des bestehenden ICA Bremen Labors sind wir bestens gerüstet, um die schon seit längerer Zeit steigenden Anfragen nach Baumwoll-Qualitäts-Prüfungen und wissenschaftlichen Untersuchungen bewältigen zu können. Wir sind zuversichtlich, dass das neue Labor jetzt alles bietet, was es uns erlaubt, der Textilindustrie einen noch besseren Service zur Verfügung zu stellen.“

Die Verbesserungen des Labors, wozu auch ein Upgrade der Ausstattung für die Vorbereitung und Klimatisierung von Baumwollproben zählt, ermöglichen es, mehr Aufträge mit größerer Anzahl von Proben zu bearbeiten und diese unmittelbar instrumentell zu testen oder manuell zu klassieren. Die größeren Räumlichkeiten machen es möglich die Ausstattung mit Prüfgeräten mit Blick auf die Zukunft stetig zu verbessern.

Das neue Labor, das in Kooperation zwischen ICA Bremen, Bremer Baumwollbörse und Faserinstitut Bremen betrieben wird, ist ausgestattet mit für moderne Baumwolltests notwendigen Instrumenten und Anlagen inklusive HVI und AFIS Teststationen, Prüfungen von Klebrigkeit und gravimetrische Überprüfungen des Anteils von Fremdstoffen und Verschmutzungen. Zudem ermöglicht es Qualitätsprüfungen anderer Naturfasern wie Wolle, Leinen und Hanf.

Die Sammlung von Weltbaumwollstandards im Besitz der ICA Bremen befindet sich in unmittelbarer Nähe des neuen Labors. Sie stellt Referenzen für die qualitative und preisliche Bewertung von Rohbaumwolle zur Verfügung.

Die offizielle Eröffnung des Baumwollprüflabor am 25. Juni 2015 hatte Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der 2014 das Textilbündnis gründete, übernommen.

Weitere Informationen über ICA Bremen und seine Dienstleistungen unter www.ica-bremen.org

Über das ICA Bremen

• Die Verarbeitungs-Qualität ist neben dem Preis eines der wesentlichen Kauf-und Vermarktungsargumente für Baumwolle auch im Hinblick auf den Wettbewerb mit anderen Fasern. • Qualitätsprüfungen sind wichtig, weil dies in Anbetracht der hochtechnisierten Spinnerei- und Webereitechnik zur Sicherung von Produktivitätsfortschritten und zur Vermeidung von Kosten durch Maschinenstillständen basierend auf Qualitätsmängeln notwendig ist. Die Baumwollwirtschaft und der Handel sind gefordert hier mitzuziehen, • ICA Bremen ist ein internationales Exzellenz-Zentrum für Baumwollprüfungen, Forschung und Training in Qualitätsfragen.

• Basierend auf dem derzeitigen hochentwickelten Niveau seiner Ausstattung wurde das Qualitätszentrum im Oktober 2011 eröffnet

• Das Zentrum profitiert von der weltweiten Vernetzung der International Cotton Association und der Qualitätsexpertise der Bremer Baumwollbörse sowie des Bremen Fibre Institut (FIBRE)

• ICA Bremens Serviceleistungen umfassen: Laborzertifizierungen, Labortests, Qualitätsarbitragen, Rund Tests, Baumwollqualitätsstandards, Forschung und Entwicklung, Schulungen von Baumwollklassierungen und Baumwolltests sowie Unternehmensberatung

• 2014 gründete Deutschlands Bundesminister Dr. Gerd Müller das Bündnis für nachhaltige Textilien mit der Absicht, die Beschaffungswege von Textil- und Bekleidungsprodukten ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltig zu verbessern und transparenter zu machen. Transparenz entsteht u. a. auch durch die Prüfung der Qualität von Baumwolle. Hierüber ließ sich der Minister anlässlich der Eröffnung des neuen ICA Bremen Labors informieren.