Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

06.11.15 — read English version

ITMA 2015: Interspare präsentiert modifizierten Schrumpftrockner Krantz Syncro

Die deutsche Interspare Textilmaschinen wird auf der ITMA 2015 in Mailand aktuelle Entwicklungen und Innovationen ihrer Produktlinien Krantz und Artos für die anspruchsvolle Ausrüstung von Geweben und Maschenwaren vorstellen. Zentrales Exponat der Präsentation ist die neueste Version des legendären Krumpftrockners Krantz Syncro.

Der modifizierte Interspare Krantz Syncro
(Photo: Interspare)

Der modifizierte Interspare Krantz Syncro (Photo: Interspare)

 

In Halle 6, Stand F 109 zeigt Interspare ihr umfangreiches Programm an hochwertigen Ausrüstungsmaschinen aus deutscher Herstellung und knüpft damit an alte Erfolge der Babcock und Krantz Textilmaschinenproduktion an! Dabei wird das weltweit seit vielen Jahren als Lieferant hochwertiger Ersatzteile aus deutscher Herstellung bekannte Unternehmen vor allem auch seine Kompetenzen als Hersteller von hochwertigen Textilmaschinen demonstrieren.

„Krantz und Artos Maschinen werden nach wie vor hergestellt“, sagt Geschäftsführer Dirk Polchow. „Das ist unsere wichtigste Botschaft an Ausrüster auf der ganzen Welt, die die besondere Qualität und Zuverlässigkeit dieser Maschinen schätzen. Wir haben seit der letzten ITMA in Barcelona große Anstrengungen unternommen und Investitionen getätigt, unter anderem in den Bau einer modernen Produktionshalle, um eine solide Produktion unserer Maschinen in Deutschland sicherzustellen. Jetzt wollen wir nicht nur zeigen, dass wir mittlerweile ein Textilmaschinenhersteller sind, sondern auch aufzeigen, dass wir in vielen textilen Bereichen mit unseren weiterentwickelten Krantz und Artos Maschinen führende Technologien anbieten können. Die ITMA 2015 in Mailand ist als Leistungsparade unserer Industrie genau die richtige Plattform hierfür“, ergänzt Polchow.

Aktuelles Maschinenprogramm

Zu den aktuellen Maschinen der Interspare Textilmaschinen gehören in der Produktlinie Krantz der Krumpftrockner Krantz Syncro (ITMA Exponat) und der Spannrahmen Krantz K30. In der Produktlinie Artos bietet Interspare Textilmaschinen den Spannrahmen Artos Unistar sowie den Färbefoulard Artos Vari-Flex und den Imprägnierfoulard Artos Uni-Flex.

Der auf der ITMA ausgestellte Interspare Krantz Syncro ist als Weiterentwicklung des Haas Aerovar Krumpftrockners ein herausragendes Beispiel deutscher Ingenieurskunst. Vor allem die außerordentliche Qualität der Ergebnisse und die hohe Produktionsleistung, die auf dem optimalen Zusammenspiel zahlreicher durchdachter und patentgeschützter Komponenten beruhen, führen dazu, dass er von Experten als der beste Krumpftrockner der Welt angesehen wird. Sein Leistungsvermögen entfaltet er ganz besonders bei der Trocknung von Maschenwaren, als Schlauchware oder in aufgeschnittener Form sowie von leichten bis schweren Artikeln. Und selbst bei der Trocknung von Webwaren werden ebenfalls herausragende Ergebnisse erzielt. Einmalig ist auch die Vielfalt des Syncro. Eine problemlose Fahrweise ist mit mehreren schmalen oder breiten Warenbahnen (ein- oder mehrbahnig) möglich. Und es können mehrere Prozesse, wie das Trocknen, Krumpfen, Zwischentrocknen und Effekttrocknen hier auf nur einer Anlage durchgeführt werden.

Der Krumpftrockner erlaubt lange Verweilzeiten und auf dem Siebtransportband hohe Voreilungen bis zu 200 %. Dies führt zur langsamen und schonenden Trocknung mit optimalem Spannungsabbau in der Ware. Je nach Warenart kann der Betreiber zwischen Prallstrahl- oder Durchlüftungstrocknung wählen. Darüber hinaus ist die Belüftungsintensität und in Folge die Warendynamik stufenlos verstellbar. Durch die Auswahl dieser vielen unterschiedlichen Parameter kann die Trocknung exakt für die besonderen Anforderungen der Ware optimiert werden.

Interspare wird auf der ITMA einen Zwei-Felder-Syncro präsentieren und allen Besuchern gern demonstrieren, warum der Syncro der optimale Trockner zur Erzielung von kontrolliertem Krumpf ist und worin der technische Vorsprung liegt. Neben den einzelnen Prozessen, der Gesamtkonstruktion und den Patenten steht dabei auch die wirtschaftliche und nachhaltige Produktion sowie die erzielbare Warenqualität mit den für den Verkaufswert besonders wichtigen Parametern der hohen Volumenentwicklung und des verbesserten Griffs im Vordergrund.

Der Spannrahmen Interspare Krantz K30 überzeugt sowohl durch die außerordentliche Qualität seiner Komponenten als auch besonders durch die zahlreich patentierte Konstruktion, die zu herausragenden Qualitätsergebnissen bei der Ware führt. Zu nennen sind insbesondere die spannungsarme Zuführung der Ware, die absolute Gleichmäßigkeit bei der Voreilaufnadelung, der leichtgängige Warentransport, der patentierte Wärmeübergang zur Ware, bei dem die Frischluft zentral über den Einlaufschlitz des Trockners zugeführt und im Gleichstrom mit der Ware durch den Trockner geleitet wird, die optimale Temperaturverteilung sowie die einheitliche und schonende Temperaturbehandlung der Ware mit Hilfe des patentierten Convey-Air Düsensystems, die geregelte, reproduzierbare Luftverteilung, sowie die konsequente Umluftfeuchteregelung und der geringe Verschnitt der Ware.

All diese Eigenschaften machen den Krantz K30 zu einem Spannrahmen, der höchste Ansprüche erfüllt. Der Spannrahmen Interspare Artos Uni-Star ist aufgrund seiner hohen Wirtschaftlichkeit erste Wahl bei Textilveredlern auf der ganzen Welt. Sein unschlagbarer Vorteil ist seine effiziente Luftverteilung über die gesamte Warenbreite. Hierdurch wird eine vollkommen gleichmäßige Qualität der Ware erreicht und die nachfolgenden Verarbeitungsprozesse werden optimal vorbereitet. Die schmierungsfreie Warentransportkette vermeidet Ölspritzer auf der Warenbahn und benötigt keine Schmierungsarbeiten in den Kettenbahnen. Dies erlaubt den Verzicht von Verschleißteilen in den Kettenbahnen. Selbstverständlich ist der Artos Unistar Spannrahmen auch nachhaltig und energieeffizient. Durch das patentierte Econ-Air Energiesparsystem wird die eingesetzte aufgeheizte Luft optimal ausgenutzt, sodass Energie nachhaltig eingespart und Produktionskosten reduziert werden können. Das patentierte Star-Jet Düsensystem sichert darüber hinaus beste Fixierwerte der Ware, indem die Temperatur optimal verteilt wird.

Der Interspare Artos Vari-Flex ist ein äußerst flexibler und leistungsfähiger Färbefoulard, der speziell für eine hohe Anwendungsbreite bei der Färberei von Web- und Wirkwaren entwickelt wurde. Seine herausragende Flexibilität beruht auf einem ausgereiften Pneumatiksystem, das zahlreiche Einstellmöglichkeiten beim Flottenauftrag ermöglicht, höchste Gleichmäßigkeit des Farbauftrags garantiert und zudem potentielle Fehler aus der Vorbehandlung korrigiert. Der Vari-Flex kann mühelos in Spannrahmenkombination bei Färbeprozessen, Thermosol- und/oder Pad Steam Färbeanlage wie auch in KKV Anlagen integriert werden. Der Interspare Artos Uni-Flex ist speziell für die Anforderungen des Imprägnierens entwickelt worden und steht seit vielen Jahren weltweit für hervorragende Ergebnisse bei Maschenware, Geweben und Vliesstoffen. Wesentliche Idee des Uni-Flex ist es, durch eine ausgereifte Maschinenkonstruktion den optimalen Verbrauch der Chemikalien bei besten Imprägnier- Ergebnissen sicher zu stellen. Weitere Vorteile sind die einfache Handhabung und Wartung, die zusätzlich den Wechsel von Imprägnier – Prozessen beschleunigen und die Kosten weiter reduzieren.

Modifikation bestehender Anlagen

Textilunternehmen, die Ausrüstungsmaschinen der Marken Artos (Babcock, Famatex) und Krantz in ihrer Produktion nutzen, finden auf der ITMA mit einem Besuch des Interspare-Stands auch eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich über Innovationen zur Modifikation ihrer Anlagen zu informieren. Ergebnis einer Modifikation kann beispielsweise eine verbesserte Energieeffizienz sein. Hierdurch lässt sich nicht nur eine höhere Wirtschaftlichkeit erzielen, sondern auch eine verbesserte Ökobilanz – sehr wichtig für die Nachhaltigkeitsstrategien von Textilproduzenten und für die Erfüllung der steigenden Anforderungen großer Marken und Retailer.

Andere Modifikationen sind beispielsweise die Verlängerung der Maschinen zur Erweiterung der Produktionskapazität. Ergänzende Mittelfelder erhöhen die Produktionsleistung z.B. beim Babco-Star Spannrahmen nachhaltig bei gleich bleibend hohen Qualitätsergebnissen. Oder es können durch Zusatzaggregate die Flexibilität und Wirtschaftlichkeit gesteigert werden. Interspare verfügt über alle Konstruktionszeichnungen der ausgelieferten Maschinen und kann damit konstruktiv durchdachte Vorschläge unterbreiten. Daneben erweisen sich auch Modernisierungen als wirtschaftlich höchst sinnvoll. Das kann ein Austausch der Steuerungen sein von S5 auf S7 oder das Ersetzten eines PIV-Getriebes durch Einzelantriebe.

Ebenso interessant sind Umrüstungen, durch die Anlagen an veränderte Gegebenheiten angepasst werden können. Hier zu nennen sind beispielsweise Heizungsumrüstungen von Ölumlauf- auf Gasheizung oder der Tausch von geschmierten Spannketten auf moderne schmierungsfreie Kettensysteme. Und auch große Veränderungen wie die Umrüstung eines Webwaren-Spannrahmens für den Einsatz von Wirkwaren sind möglich. Die Basis aller Modifikationen bildet dabei die Tatsache, dass die robuste und langlebige Konstruktion der Interspare Maschinen eine lange Lebensdauer der Gesamtanlage ermöglicht und diese durch die Modifikation einiger Komponenten und die damit verbesserte Technik weiter verlängert werden kann. Da zudem die Kosten für Wartung sinken und die Produktivität gesteigert wird, werden Modifikationen von bestehenden Maschinen aufgrund der hohen Wirtschaftlichkeit weltweit beim Ausrüstungsspezialisten sehr stark nachgefragt.

Insgesamt gibt es eine fünfstellige Anzahl an vorhandenen Anlagen bei Textilunternehmen in 116 Ländern der Produktlinien Artos, Babcock, Krantz, Stentex, Hacoba, Müller und Famatex. Auf vielen dieser Anlagen, die in den letzten 50 Jahren durch Artos, Krantz, Deutsche Babcock Textilmaschinen und Moenus installiert wurden, werden nach wie vor Textilien getrocknet und veredelt. Vor dem Hintergrund gewachsener Anforderungen an Produktivität und auch an Nachhaltigkeit sieht Geschäftsführer Polchow allerdings in den Umrüstungen eine hervorragende Möglichkeit für Textilunternehmen, mit überschaubaren Investitionen einen Sprung zum aktuellen Stand der Technik zu machen.

Hierzu Geschäftsführer Polchow: „Zunächst einmal sehen wir es als absolutes Qualitätsmerkmal, wie lange Anlagen von Krantz und Artos in der Produktion genutzt werden können. Allerdings ist es auch klar, dass unsere modernen Anlagen technisch noch einmal eine erhebliche  Verbesserung darstellen! Es muss daher auch nicht immer neu sein. Oft reicht eine Umrüstung aus, 40 Jahre technischen Fortschritt in weniger als 4 Wochen zu implementieren und dabei höchste Anforderungen an die textile Ware zu erfüllen.“

ITMA-Thema Nachhaltigkeit

Auch in Bezug auf das zentrale ITMA Motto „Master the art of sustainability“ sieht sich Interspare mit ihrem Maschinenprogramm optimal aufgestellt, da alle Maschinen schon in ihrer Basiskonstruktion darauf ausgerichtet sind, Energie optimal zu nutzen und damit möglichst wenig Energie zu verbrauchen.

Beispielsweise wird durch das Econ-Air Energiesparsystem die eingesetzte Luft zielgerichtet durch den Spannrahmen geleitet und mit nur einer zentralen Abluftabsaugung dadurch deutlich Energie gespart. Mit dieser Luftführung können 15-20% der Energiekosten im Vergleich zu einem konventionellen Verfahren eingespart werden. Dazu Polchow: „Nachhaltigkeit ist für uns bei Interspare immer ein Thema, weil alle Mitarbeiter ein grünes Gewissen haben. Unsere modernen Maschinen leisten einen Beitrag zur Nachhaltigkeit, weil sie Energie sparen bedingt durch geringsten Energieverbrauch bezogen auf die Produktivität. Als Mitglied der „blue competence“ Initiative des VDMA sind wir im permanenten Dialog um unsere Maschinen noch effizienter gestalten zu können. Selbstverständlich übernehmen wir auch innerhalb unseres Unternehmens Verantwortung für mehr Nachhaltigkeit. Im wirtschaftlichen Sinne bedeutet dieses, unseren Mitarbeitern, Kunden und auch Lieferanten ein nachhaltig guter Partner zu sein. Beim Umweltschutz sparen wir Energie durch eine Firmenzentrale, die als Passivhaus gebaut ist und wir nutzen die Dachfläche unserer Vormontagehalle zur solaren Stromgewinnung.“

Interspare stellt aus in Halle 6 / Stand F109 und freut sich auf alle Besucher.

Über Interspare

Die Firma Interspare wurde im Jahr 1994 in Hamburg von Carsten Kalek und Dirk Polchow gegründet. Beide Gründer stehen der Firma seit dieser Zeit als Geschäftsführende Gesellschafter vor. Die Geschäftsidee war der Vertrieb von hochwertigen Ersatzteilen für Textilmaschinen, insbesondere für Maschinen der Textilveredelung. Bereits in den ersten Jahren gelang es, dieses Geschäft sehr erfolgreich auszubauen und das Unternehmen entwickelte sich zu einem Lieferanten mit Weltruf. Seit der Übernahme des Maschinenprogramms inklusive aller Rechte, Patente, Lizenzen und technischer Dokumentationen sowie erfahrener Mitarbeiter und Know-how der Firma Moenus Textilmaschinen GmbH im Jahr 2007 ist Interspare auch weltweit anerkannter Hersteller und legitimer Nachfolger der Firmen Artos bzw. Babcock Textilmaschinen, Famatex Krantz, Stentex, Hacoba und Müller.

Heute liefert Interspare hochwertige Installationen von neuen Maschinen der Artos und Krantz Produktlinien. Neben einer modernen Produktionsstätte steht ein erfahrenes und hochmotiviertes Team der Interspare für erstklassigen Service. Aktuell wird die Produktionsfläche nochmals um ca. 5.000 m² erweitert, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Darüber hinaus hat Interspare einen starken Fokus auf Erneuerungen, Modernisierungen und Umrüstungen bestehender Anlagen. Und selbstverständlich ist Interspare weiterhin der führende Lieferant von original Ersatzteilen für die Maschinen der Marken Artos, Krantz, Stentex, Haas, Famatex, BTM, Franz Müller, Hacoba und Textima.