Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

23.01.19 – Vom Baur und Jumbo-Textil — read English version

Bündelung von Kompetenz

Die beiden Spezialisten für technische Schmaltextilien vom Baur und Jumbo-Textil agieren seit Anfang des Jahres künftig unter einem Dach.

Hauptgesellschafter-Andreas.jpg

Die zwei Hauptgesellschafter: Andreas Kielholz und Peter vom Baur (v. l.) © A. Stecken

 

Mit der neu gegründeten Beteiligungsgesellschaft bündeln die zwei nordrhein-westfälischen Unternehmen für technische Schmaltextilien ihre Expertise und Erfahrung. Dabei bleiben sie als jeweils eigenständige Unternehmen und Marken bestehen.

Vom Baur

Vom Baur ist Spezialist für Bänder und nahtlose Schläuche aus Hochleistungsfasern. Sie dienen zum einen zur Filtration – u. a. in der Lebensmittel- und Chemieindustrie. Als hochleistungsfähige Verbundwerkstoffe finden sie beispielsweise im Flugzeugbau oder in der Medizintechnik Einsatz. Für technische Anwendungen entwickelt vom Baur speziell beschichtete Industrietextilien zur Isolierung, Verstärkung oder den Transport in ganz unterschiedlichen industriellen Prozessen – von der Feinmechanik bis zur Bauindustrie.

Jumbo-Textil

Jumbo-Textil ist Spezialist für hochwertige Bänder, Litzen, Kordeln und Netze sowie textile Bauteile. Das Unternehmen – gegründet 1909 in Wuppertal und heute mit Sitz in Sprockhövel – entwickelt und produziert mit 65 Mitarbeitern innovative elastische wie unelastische Schmaltextil-Lösungen für anspruchsvolle Anwendungen. Die Hightech-Textilen werden an hochmodernen Produktionsanlagen gefertigt und mit innovativen Verfahren präzise spezifiziert. Für Automotive, Aviation, Industrial und viele weitere – nationale und internationale – Kunden.

Lösungsanbieter und Innovationstreiber

Ein großes Anwendungsspektrum, außerordentliche Branchenvielfalt und exzellente Entwicklungs- und Individuallösungskompetenz – all das verbindet die beiden Schmaltextil-Spezialisten. Und außerdem jede Menge Erfahrung: Mit der Neu-Konstellation werden insgesamt 324 Jahre Unternehmensgeschichte zusammengeführt. Das Erfolgsrezept der beiden Traditionsunternehmen: jeden Wandel als Chance für Innovation zu begreifen. Beide Partner nutzen seit je Veränderungen und Entwicklungen im Markt und in der Industrie, um Produkte, Techniken, Anlagen und Prozesse zu verbessern – und in neue Lösungen für ihre Kunden zu verwandeln. Das zeigt sich unter anderem in den zahlreichen Kooperationen mit Forschungseinrichtungen.

Zukunftssichere Unternehmensentwicklung und Produkterweiterung

„Jumbo-Textil und vom Baur sind zwei Spezialisten für hochwertige technische Textilien, die sich ausgezeichnet ergänzen. Digitalisierungsprozesse, Investitionen, Forschungsprojekte und vieles mehr können gemeinsam noch effektiver vorabgetrieben werden“, erklärt Peter vom Baur, der das Familienunternehmen in der siebten Generation leitet. „Wir können unter dem gemeinsamen Dach unsere Unternehmensentwicklung langfristig und nachhaltig optimal planen. Und wir können wechselseitig von Wissenstransfer und Effizienzvorteilen profitieren. Beide Partner werden durch den Zusammenschluss noch stärker“, ist der Geschäftsführer überzeugt.

Mit Jumbo-Textil und vom Baur verbinden sich zwei erfolgreiche und wirtschaftlich gesunde Unternehmen, die auch unter dem gemeinsamen Holding-Dach zwei juristisch selbstständige Organisationen bleiben. „Wir bündeln unsere Unternehmens- und Gesellschafterinteressen über eine Beteiligungsgesellschaft. Die jeweiligen Unternehmen bleiben eigenständig. Alle Verträge haben weiterhin Bestand“, betont Andreas Kielholz, geschäftsführender Gesellschafter von Jumbo-Textil. „Unser Ziel ist es, die technische und innovative Kompetenz unserer Unternehmen zusammenzuführen, gemeinsam weiterzuwachsen und das Lösungsangebot für unsere Kunden zu erweitern.“