Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

29.05.19 – 5. internationale Automotive Konferenz — read English version

Lectra präsentiert Versalis 2019

Industrie 4.0-fähige Lederzuschnittlösung mit Leistungsverbesserungen und neuen Funktionen.

Versalis.jpg

Versalis 2019 – Lectras digitale Lösung für den Lederzuschnitt © Lectra

 
Celine-Choussy-Bedouet-.jpg

Céline Choussy, Chief Marketing & Communications Officer, Lectra © Lectra

 

Auf seiner fünften internationalen Automotive-Konferenz stellte Lectra eine wichtige Weiterentwicklung seiner digitalen Lederzuschnittlösung Versalis vor. 60 Hersteller von Fahrzeugsitzen, Airbags und Fahrzeuginnenausstattungen aus 15 Ländern kamen nach Bordeaux-Cestas, Frankreich, um gemeinsam über die neuesten Trends der Fahrzeuginnenraum-Gestaltung zu diskutieren. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Präsentation von Versalis 2019 – Lectras neuer digitaler Lösung für den Lederzuschnitt.

Versalis 2019 wurde an die Produktionsanforderungen der Automobilbranche angepasst. Die erstklassige Zuschnittlösung mit umfassendem Dienstleistungsangebot verspricht höhere Produktivität sowie verbesserte Nesting-Effizienz und Leistungsfähigkeit. Mit einer großen Druckplatte können Falten vor dem Zuschnitt geglättet werden, wodurch eine höhere Qualität und Standardisierung in der Produktion erzielt und die Schnittgenauigkeit deutlich verbessert wird. Das ergonomische Design von Versalis verbessert durch Augmented Reality die Anwenderfreundlichkeit beim Abräumen der Häute. Zudem verfügt die neue Versalis Generation über eine automatische Bandreinigung.

Versalis 2019 lässt sich nahtlos in die bestehenden IT-Systeme integrieren. Ein zusätzlicher APIKonnektor stellt die Kompatibilität mit den bestehenden ERP- und MES-System sicher, um auf Produktionsdaten zuzugreifen und dedizierte KPIs festzulegen.

Während der zweitägigen Veranstaltung tauschten sich Lectra- und Branchen-Experten zu den neuesten Design-Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten aus, die den Fahrzeuginnenraum der Zukunft prägen. Dabei stand das Thema, dass künftig Autoinnenräume den Komfort und die Gestaltung eines Wohnraums widerspiegeln, im Vordergrund. Der neue Trend zu Komfort und Luxus unterstreicht die Bedeutung von Leder. Angesichts positiver Prognosen, die ein anhaltendes Wachstum im SUV- und Luxusfahrzeugbereich bis 2025 voraussagen, kann weiterhin mit einem steigenden Bedarf an hochwertigen Lederinnenausstattungen gerechnet werden.

Lederzulieferer müssen die digitale Transformation und Industrie 4.0 in ihren Unternehmen weiter vorantreiben, um die steigende Nachfrage und Operational Excellence zu erfüllen. Dazu müssen sie die richtige Balance von Produktions- und Betriebsflexibilität sowie Kostenminimierung finden, was nur durch Prozessoptimierungen und kontinuierliche Verbesserungen möglich ist.

Céline Choussy, Chief Marketing & Communications Officer, Lectra:

„Unsere neueste Reihe Lederzuschnittlösung steht im Einklang mit Lectras langjähriger Verpflichtung zur kontinuierlichen Weiterentwicklung. Mithilfe dieser Lösungen können Lederzulieferer nicht nur die digitale Transformation vorantreiben, sondern ihren Betrieb auf zukünftige Herausforderungen vorbereiten.“ Die Versalis 2019 Reihe für den digitalen Lederzuschnitt ist ab Juni 2019 erhältlich. Damit baut Lectra seine führende Rolle im Bereich Industrie 4.0 weiter aus.