06.10.20 – Perfekte Passform von Bekleidung — read English version

Hohenstein launcht „Digital Fitting Lab“

Digital Fitting Lab bietet Bekleidungsherstellern die perfekte Passform ihrer Produkte und noch weiteres mehr.

Digital-Fitting-Lab.jpg

Die Hohenstein Bekleidungsingenieure sind seit 1946 Branchenführer bei Passformprüfung und Passformentwicklung. Das Wissen hinter dem „Digital Fitting Lab“ resultiert aus der Forschung nach Lösungen für eine verbesserte Passform, einschließlich Bewegungsstudien. © Hohenstein

 
3D-Fitting-Hohenstein.jpg

Ein erfolgreiches 3D-Fitting hängt insbesondere von genauen und einheitlichen Materialparametern ab. Digitalisierte Parameter müssen die Anforderungen verschiedener Systeme erfüllen, um eine realistische Simulation des Materialverhaltens und damit eine optimale Passform zu ermöglichen. © Hohenstein

 

Um im Wettbewerb zu bestehen, sind Hersteller von Damen-, Herren- und Kinderbekleidung gefordert, ihre Prozesse effizient und nachhaltig zu gestalten. Ab sofort bietet ihnen das neue Hohenstein „Digital Fitting Lab“ umfassende Hilfestellung bei der Umsetzung. Mit dem Einsatz moderner 3D- und 4D-Technologien auf Basis der traditionellen Passform- und Schnitt-Expertise von Hohenstein lässt sich die perfekte Passform über verschiedene Größenreihen hinweg einfach und schnell ermitteln – bei Bedarf noch zugeschnitten auf individuelle Zielgruppen.

Das „Digital Fitting Lab“ bietet Bekleidungsherstellern über die perfekte Passform ihrer Produkte hinaus weiteren Mehrwert: Hohenstein unterstützt gezielt, wenn die Firmen digitale Prozessschritte wie 3D-Design und Visualisierung, Entwicklung von Schnitten und Prototypen, Passformprüfung oder die Erstellung von Produktionsunterlagen optimieren möchten. So können diese mit ihren Produkten schneller an den Point-of-Sale gelangen und ihre Kundenzufriedenheit steigern.

Eine neue Website zum digitalen Fitting stellt die modular buchbaren Services für eine optimale Passform über unterschiedliche Größenreihen hinweg vor.

Das „Digital Fitting Lab“ verfügt in den folgenden Bereichen über fundiertes Know-how:

  • Kenntnis der Größen bzw. Körpermaße von gewünschten Zielgruppen.
  • Optimaler Schnitt als Voraussetzung für eine gelungene Passformsimulation.
  • Kundenspezifische Avatare für die Produktentwicklung. Diese repräsentieren die Größen und Körperformen der anvisierten Zielgruppe und transportieren das Markenimage.
  • Getreue Digitalisierung des Materialverhaltens für eine realistische 3D-Simulation und die Umsetzung einer einheitlichen Passform. Dazu arbeiten die Experten des „Digital Fitting Lab“ eng mit dem hauseigenen Hohenstein Textilprüflabor zusammen.
  • Ansprechende 3D-Visualisierung zur Unterstützung der Produktkommunikation sowie der Erstellung von Produktionsunterlagen.
  • Breites Wissen über Körpermaße, Passform und Materialien als Voraussetzung für das digitale Protoyping. Dieses kombinieren die Hohenstein Experten mit derzeit gängigen 3D-Systemen für ein erfolgreiches 3D-Fitting.
  • Einsatz von 4D-Technologien zur Beurteilung der Passform in Bewegung und zur Entwicklung von Avataren in Bewegung.

Als zusätzliche Services für Unternehmen bietet Hohenstein eine individuelle Kundenberatung, spezielle Schnitt-Workshops und ein vielfältiges Weiterbildungsangebot der Hohenstein Academy, um praxisnah Kenntnisse für eine optimale Passform und digitale Prozesse zu erwerben.

Weitere Artikel zu: