Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

30.08.17 – PSI Textile Area — read English version

Hier klopft das (textile) Herz

In Halle 10 der PSI in Düsseldorf zeigen Hersteller und Veredler vom 9. bis 11. Januar 2018, was die Textilbranche dem Werbeartikelmarkt zu bieten hat.

Halle-10-wird-textiles.jpg

In Halle 10 der PSI zeigen Hersteller und Veredler was die Textilbranche dem Werbeartikelmarkt zu bieten hat © PSI

 

Und es wird dann auch gleich mehrere Premieren geben: Erstmals erfahren Besucher auf fünf Praxisinseln alles über Textilveredlung, eine Textile Discovery Tour führt durch die Messe, der erste Baumwolllehrpfad veranschaulicht den Weg von der Baumwolle bis zum Produkt und das Forum für Textilien bietet tiefgreifendes Experten-Know how.

Textilien stehen im Fokus

„Textilien stehen klar im Fokus der Werbeartikelbranche“, erklärt PSI Director Petra Lassahn. „Mit einer Erweiterung der Textile Area und neuen Programmangeboten gehen wir konkret auf die Interessen der Besucher ein. Herstellern, Händlern und Veredlern bieten wir damit noch mehr Raum, um sich zu vernetzen und neue Produkte wie Verfahren kennenzulernen.“

Rund 35 Prozent der Fachbesucher kommen mit einem konkreten Interesse an Textilien auf die PSI. 30 Prozent sind außerdem an Textilveredelung interessiert. Die neuesten Trends auf dem textilen Werbeartikelmarkt finden sie beispielsweise an den Messeständen von namhaften Textilern wie Falk&Ross, Gustav Daiber, TeeJays, ID, Lynka und Clipper. Auch Karlowsky Fashion, Storm Tex, Brand Promotion und Matterhorn haben ihre Messestände bereits gebucht.

Textilien von A bis Z

Zum ersten Mal wird es, verteilt auf Halle 10, fünf verschiedene Workshop- und Praxisinseln zum Thema Textilveredlung geben. Jede Insel geht auf eine andere Veredlungsmethode ein, darunter Siebdruck, Stickerei, Flock und Flex, Digitaler Direktdruck sowie Laser. Hier wird Textilveredelung nicht nur erklärt, man kann sich auch selbst darin versuchen. Kooperationspartner ist die Akademie für Textilveredelung von Stefan Roller-Aßfalg.

Discovery Tours

Ebenfalls neu im Textilangebot der PSI sind die Discovery Tours. Das Prinzip funktioniert wie bei einer Schnitzeljagd. Mit Hilfe des Hallenplans können sich Textilinteressierte auf die Suche nach Ausstellern aus der Textilbranche machen und dabei mehr über deren Highlights erfahren. Auf dem ersten Baumwolllehrpfad wird darüber hinaus der Weg von der Baumwolle bis zum fertigen Produkt visuell und haptisch veranschaulicht. In Kurzvorträgen gehen Referenten auf aktuelle Themen aus der Branche ein und liefern nützliches Wissen rund um Siegel und Zertifikate, um Global Organic Textile Standard (GOTS), Fairwear und Fairtrade. Auch über den Mehrwert von nachhaltigen Produkten aus der Sicht von Marketing und Vertrieb können Besucher hier mehr erfahren.

Werbefashion aktiv erleben

In der Textile Area der Halle 10 zeigen Keyplayer und Newcomer ihre neuesten Kollektionen, Techniken und Verfahren für die Verarbeitung und den Handel mit Werbetextilien. „Auf dem Catwalk können Besucher zudem sehen und erleben, wie sich die Produkte bei viel Bewegung verhalten. Das ist also der Härtetest für die Textilien, wenn man so will“, erklärt PSI Director Petra Lassahn. „Gleichzeitig bieten die Shows auf dem Laufsteg aber die Gelegenheit, kurz im Messetrubel innezuhalten und bei Erfrischungsgetränken oder einem Kaffee die Mode der Branche auf sich wirken zu lassen, bevor es wieder an die Messestände geht.“

PSI 2018

9.-11. Januar 2018

Messe Düsseldorf