Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

14.05.19 – Proposte

Noch größer, noch internationaler

Mit einem Besucherplus, vor allem auf internationaler Ebene, schloss die Proposte in Cernobbio, Fachmesse für Möbel- und Dekostoffe (15. bis 17. April 2019).

Proposte-Park.jpg

Woven Stories – Gewebte Geschichten war das Leitmotiv der diesjährigen Proposte, kreiert von Studio Charlie und begleitete die Besucher zu und durch die Messe. © Donatella Simonetti für Proposte

 
Proposte-People.jpg

Installation von Studiocharlie im Eingangsbereich der Proposte: Gewebte Bänder in Form einer konischen Garnspule quasi als Überbau für das Messekonzept und die Besucher gleichermaßen. © Donatella Simonetti für Proposte

 
Alle Bilder anzeigen

Bereits am ersten Messetag konnten rund 20 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr gezählt werden. Die Organisatoren führen dies zurück auf die Entscheidung, den Termin der Proposte in diesem Jahr unmittelbar an den Salone di Mobile in Mailand anzuschließen. Die Absicht, dass vor allem Besucher aus Übersee beide Termine – Möbelmesse und Proposte – ohne zusätzliche An- und Abreise wahrnehmen konnten, ging auf und wurde als Erfolg gemeldet. Insgesamt stieg die Zahl der ausländischen Besucher um 3,5 Prozent, vor allem aus Großbritannien, Japan, Russland, den Niederlanden und der Schweiz.

Viel Zuspruch aus China

Besonders zahlreich waren in diesem Jahr die Besucher aus China. Roberto Luongo, General Director ITA (Italien Trade Agency) erklärte: „Als Regierungsorganisation wollen wir die Sektoren Design, Home und Furnishing, das ‚Made in Italy‘ stärken. Wir wollen künftig noch mehr Besucher aus aller Welt hierher bringen. China ist dabei eine Option. Die chinesische Möbelbranche entwickelt sich gut. Wir wollen sie dabei unterstützen. Italien hat gute Handelsbeziehungen zu China. Darüber hinaus planen wir mit den Organisatoren weitere Veranstaltungen in anderen Ländern, außerhalb der EU.“ Mauro Cavelli, Präsident der Proposte, verwies in diesem Zusammenhang auf die Expo 2020 in Dubai.

Fachmesse mit ethischem Anspruch

Mauro Cavelli erklärte, dass sich an der Nomenklatur der Proposte auch künftig nichts ändern wird. „Ausschließlich Hersteller von Möbel- und Dekostoffen sind zugelassen, die darüber hinaus einen ethischen Produktionsstandard garantieren.“ Hier ist man sehr strikt. Cavelli: „Über 30 Firmen stehen auf der Warteliste, akzeptiert haben wir nur neun Firmen, die unseren Anforderungen entsprechen.“ Insgesamt 85 Unternehmen präsentierten sich in Cernobbio, 33 aus Italien, 52 aus dem Ausland. Viele bekannte Namen aus dem Luxusgenre, alle bewegen sich im oberen Preissegment.

Stimmungsvolle Location

Einzigartiger, stimmungsvoller Veranstaltungsort waren wieder die Pavillons auf dem Gelände der berühmten Villa Erba am Comer See – Elternhaus des großen italienischen Regisseurs Luchino Visconti, seit 1986 in den Händen eines öffentlichen Konsortiums zur Durchführung von Messen und Kongressen.

Darüber hinaus präsentierten sich bereits zum fünften Mal außerhalb des Geländes zahlreiche Unternehmen in unmittelbarer Nähe zur Villa Erba. Unter dem Titel „International Observatory“ stellten ausschließlich ausländische Firmen, zahlreiche davon aus der Türkei, im Sheraton Lake Como Hotel aus. Dies war wieder die einzige externe Ausstellung, die von Proposte unterstützt wurde.

„Woven Stories – Gewebte Geschichten“ – das war das Leitmotiv der diesjährigen Proposte, kreiert von Studiocharlie. Es zog sich wie ein roter Faden durch das ganze Messegelände, angefangen von einer beeindruckenden Installation im Eingangsbereich der Messe sowie intelligent gemachte Bild- und Schrifttafeln in den Gängen vor den Ausstellungskojen, die mit kleinen, spannenden Geschichten neugierig machten auf die dargestellten Unternehmen.

Einen ausführlichen Bericht über die Proposte lesen Sie in textile network 7-8/2019.

Der Termin für die Proposte 2020 wird derzeit noch verhandelt. Wir werden unsere Leser natürlich rechtzeitig informieren.

Weitere Artikel zu: