Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

19.09.18 – Intertextile Shanghai Home Textiles — read English version

Expandierender Objekt-Markt

Die Intertextile Shanghai Home Textiles (27. bis 30. August 2018) übertraf die Erwartungen der über 1000 Aussteller mit 41000 Besuchern aus 100 Ländern.

ITSH18-Fairground.jpg

Über 40000 Besucher aus 100 Ländern kamen zur Herbst-Veranstaltung der Intertextile Shanghai Home Textiles © Messe Frankfurt (HK) Ltd.

 
ITSH18-booth.jpg

Digital Printing Micro Factory war ein vielbeachtetes Thema. © Messe Frankfurt (HK) Ltd.

 

Von den Ausstellern kam ein positives Feedback. Sie berichteten über zahlreiche Kontakte sowie gute Aufträge mit bestehenden Kunden. Das Haupt-Gesprächsthema war neben der Nachfrage nach Heimtextilien im chinesischen Markt der wachsende Bedarf im Contract Business.

"Das Objekt-Geschäft ist eine feste Größe für viele Anbieter von Heimtextilien, und unser neues Format Contract Business 360° konnte den Einkäufern helfen, die passenden Aussteller zu finden. Es ist ein prosperierender Markt, vor allem in China mit einem großen, wachsenden Potenzial im Hotel- und Tourismus-Sektor", sagt Wendy Wen, Senior General Manager der Messe Frankfurt (HK) Ltd. "Während der Messetage sahen wir viele Hersteller mit unzähligen potenziellen Abnehmern, die sogar Aufträge an Ort und Stelle erteilten. Intertextile Shanghai Home Textiles ist eine erstklassige Location für Lieferanten, die ihre Marke promoten und im asiatischen Markt expandieren wollen."

Inspirierendes Rahmenprogramm

Viel beachtet war auch in diesem Jahr wieder das Trend Forum. "Es ist viel einfacher, die neuen Trends im Design umzusetzen, nachdem man das Trend Forum und die Seminare der Experten besucht hat", berichtet eine Besucherin des Future Talk. Großes Interesse fand auch die Digital Printing Micro Factory mit zwei live Demonstrationen an allen Messetagen sowie vielfältige Seminare und Podiumsdiskussionen.

"Für uns ist diese Messe eine Investition, um unsere Marke in Asien bekannter zu machen", sagt Thomas Luys, Sales Manager des belgischen Herstellers von Haustextilien Libeco. "Diese Messe ist ein guter Einstieg in den asiatischen Markt und unsere einzige Gelegenheit, potenzielle chinesische Kunden zu treffen. Wir sind in den International Halls, das sind die besten Hallen für uns."

"Wir investieren kontinuierlich in den chinesischen Markt. Wir hatten gute Kontakte bisher und sind sicher, dass sie sich im Laufe der kommenden Monate in seriösen Partnerschaften festigen werden", bemerkt Stefano Laurenzano, Export Area Manager, Enzodegli Angiuoni Spa.

"Es ist sehr nützlich, dass wir hier neben den hochwertigen chinesischen Anbietern so viele internationale Hersteller finden", sagt Jim Terrell, Manager Interiors & Homewares, Australasia, Charles Parsons (NZ) Ltd. "Meine Erwartungen hinsichtlich potenzieller Lieferanten, mit denen wir in den kommenden Monaten arbeiten werden, haben sich erfüllt", freut sich Liu Yuan, Chief Designer, Shenyuan Space Design.

Die nächste Intertextile Shanghai findet im März 2019 statt, die Herbst-Veranstaltung dann im August 2019.