Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.11.18 – Decorex und Focus London — read English version

Starke Farben - weiche Stoffe

Ende September stand London wieder ganz im Zeichen von modernem Design. Mit dabei waren auch wieder die großen Namen britischer Wohnkultur.

Colefax-and-Fowler.jpg

Aufwändige Stickereien zieren die Dekostoffe von Colefax and Fowler © Colefax and Fowler

 
Jane-Churchill.jpg

Leuchtende Farben und weichen Samt zeigt Jane Churchill © Colefax and Fowler

 

Zum Beispiel Colefax and Fowler. Das Unternehmen, in den 1930er Jahren von Sibyl Colefax und John Fowler gegründet, bietet unter seinem Dach mittlerweile verschiedene Brands, wie Manuel Canovas, Jane Churchill, Larsen sowie Sibyl Colefax and John Fowler. In dem Showroom im modernen, architektonisch reizvollen Chelsea Harbour Design Centre konnte man die neu entwickelten Kollektionen für die Saison Herbst/Winter 2018/2019 sehen und fühlen. Florale Ikonographien und östliche Einflüsse werden begleitet von prächtigen Unis, Plaids, kostbaren Seiden, Samten, Wolle und Leinen-Transparenten in traditionellen und modernen Ausführungen. Dekorative Drucke in satten Rot- und Blautönen. Weiche Tweed-Gewebe werden ergänzt durch besonders leichte transparente Leinenstoffe, zum Teil aufwändig bestickt.

 Die Kollektion von Jane Churchill vereint eindrucksvoll neue, organisch inspirierte Ornamente mit abstrakten Dessins und erfrischenden floralen Mustern. Die neue Velours-Palette zeigt eine große Auswahl an unterschiedlichen Mustern, kleine Chenille-Rauten. Schwere Jacquards erhalten durch eine spezuielle Sprühtechnik einen moosähnlichen Effekt. Der opulente Uni-Velours ist in 41 Farben erhältlich.

Malerische Drucke

Osborne & Little präsentierte in seinem Showroom an Londons fashionabler Kings Road . "Deya" ist der Name der neuesten Kreationen des Designers Matthew Williamson, benannt nach dem Dorf in den Hügeln Mallorcas. Hier verbringt Williamson viele Monate des Jahres und die Umgebung inspirierte ihn für seine bestickten und bedruckten Stoffe und Tapeten, typisch mediterran in der Anmutung und den Farben. Nina Campbells bedruckte und bestickte Stoffe wurden inspiriert von traditionellen, antiken indischen Designs.

 Neutraler Luxus ist die Devise bei Designers Guild: Malerische Blumen, digital auf reinem Leinen, Bezugsstoffe aus reiner Wolle in kräftigen, leuchtenden Farben.

 Ein ausführlicher Bericht über die Trends aus Großbritannien lesen Sie in Textile Network 1-2/2019.