Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

18.08.17 – Nonwovens in China — read English version

Rasches Wachstum vorprogrammiert!

Chinas Vliesstoffindustrie hat in den letzten Jahren ein rasches Wachstum erfahren.

China-Landkarte.jpg

China hat eine gut ausgebaute Vliesstoffindustrie und verfügt über die weltgrößten Produktionskapazitäten. Wissenschaftliche und technologische Neuentwicklungen und intelligente Herstellungsverfahren werden die industrielle Nachrüstung beschleunigen und die Wettbewerbsfähigkeit der chinesischen Hersteller stärken. Die „Going Out“-Strategie sorgt dafür, dass bestehende Märkte erweitert und neue erschlossen werden © fotolia

 

Lag die Produktion 2001 noch bei 569.000 Tonnen, wurden 2016 5,35 Mio. Tonnen hergestellt – das entspricht einem Jahreswachstum von durchschnittlich 16%. Der Export von Vliesstoff stieg zwischen 2000 und 2016 von 94 Mio. USD auf 2,52 Mrd. USD an – ein Jahreswachstum von durchschnittlich 22,8%.

China ist damit zweifellos zum weltgrößten Produzenten, Konsumenten und Umschlagplatz für Vliesstoffe geworden. Technische und Industriestoffe haben von Chinas 13. Fünf-Jahres-Plan, dessen Priorität Technologie und Innovation galt, profitiert. Dieser Fokus auf industrielle Neuerungen hat zu einem Ausbau der Produktionskapazitäten und verstärkter Nachfrage nach Vliesstoffen geführt. Es wird erwartet, dass die Produktionsmenge bis 2020 auf 7 Mio. t steigt (2016: 5,35 Mio. t). Dieser Anstieg wird von vielen verschiedenen Bereichen vorangetrieben, wie etwa der Bauindustrie und Infrastruktur, dem Umweltschutz, dem Gesundheits- und Pflegewesen.

Entsprechend erfolgreich verlief die diesjährige China International Nonwovens Expo and Forum (CINE), Shanghai, die vom 21. – 23. Juni 2017 stattfand. Rund 100 Aussteller, präsentierten ihre Angebote und Innovationen den knapp 4000 Fachbesuchern, die aus 16 Ländern und Regionen anreisten. Am zweiten Messetag fand zudem die 6. China International Nonwovens Conference (CINC) statt. Die Vorträge behandelten unter anderem die aktuelle Situation und Trends auf dem chinesischen und globalen Markt für Vliesstoffe. In seinem Vortrag zur Situation der chinesischen Vliesstoffindustrie , informierte Li Lingshen, Präsident von CNITA, die Zuhörer über die aktuelle Marktsituation im Bereich der Vliesstoffe.

Ausführlicher lesen Sie in unserer Print-Ausgabe textile network 9-10 (Erscheinungstermin 22. August 2017)