Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

08.11.18 – Eastman — read English version

Mit Naia kommt mehr Nachhaltigkeit in die Damenmode

Auf der Première Vision stellte Eastman erstmals sein vielseitiges Zellulosegarn Naia für Damenmode vor, bei dem kaum noch Wünsche offen bleiben!

Naia.jpg

Das Filamentgarn Naja überzeugt auf ganzer Linie: es ist nachhaltig und ergibt vielseitig einsetzbare luxuriöse, weiche und pflegeleichte Stoffe © eastman

 

Denn Naja ist ein Filamentgarn, das von Anfang an nachhaltig ist und vielseitig einsetzbare luxuriöse, weiche und pflegeleichte Stoffe ergibt. Wie? Grundbaustein für Naia bildet erneuerbares Kiefern- und Eukalyptusholz, das ausschließlich aus nachhaltigen und zertifizierten Waldwirtschaften in Nordamerika, Westeuropa und Brasilien bezogen wird.

Im April 2018 wurde der nachhaltig gewonnene Zellstoff von Eastman mit dem FSC-Siegel des Forest Stewardship Council und dem PEFC-Siegel des Programme for the Endorsement of Forest Certification ausgezeichnet. Die FSC- und PEFC-Zertifizierungen bestätigen die Rückverfolgbarkeit der holzbasierten Rohmaterialien von Eastman über die gesamte Lieferkette und verpflichten Eastman zur Einhaltung strengster Standards, die von SCS Global Services vor Ort überprüft werden. Alle Rohstoff-Lieferanten für Naia sind entweder FSC- oder PEFC-zertifiziert.

Umweltfreundicher Herstellungsprozeß

Naia wird zudem in einem sicheren und geschlossenen Prozess hergestellt, bei dem unschädliche Lösungsmittel recycelt und wiederverwendet werden. Dabei handelt es sich um einen optimierten und umweltverträglichen Herstellungsvorgang von Baum zu Garn mit geringem CO2-Fußabdruck und Wasserverbrauch, der eine unabhängig geprüfte Ökobilanz gemäß ISO 14044 aufweist. Naia ist auch in dem HIGG Materials Sustainability Index gelistet und ist somit im Vergleich zu ähnlichen Fasern unschlagbar umweltfreundlich.

Außerordentlich geringe Umweltbelastung

Naia ist zertifiziert nach Oeko-Tex Standard 100 in der höchsten Produktklasse I und hat selbst im Vergleich zu Naturfasern wie Baumwolle und Seide in Bezug auf Treibhausgasemissionen, Wasserverbrauch und Umweltauswirkungen eine deutlich geringere Umweltbelastung. „Hier bei Eastman haben wir uns der Förderung von Nachhaltigkeit in der Textilindustrie verschrieben und wollen Designern eine Auswahl an nachhaltigen Garnen bieten", so Ruth Farrell, Global Marketing Director of Textiles bei Eastman. „Und Naja mache Nachhaltigkeit ohne Kompromisse beim Design möglich.“