Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

09.05.19 – Techtextil: Georg + Otto Friedrich GmbH

Gewirkte Stoffe und digitalbedruckbare Polyester-Wirkwaren

„GOF“ ist mit drei Produktionsstandorten in Deutschland und einer Tochtergesellschaft in Österreich auf Erfolgskurs bei Wirkwaren.

Firmensitz-Georg--Otto.jpg

Firmensitz von „GOF“ © Georg + Otto Friedrich GmbH

 

Die monatliche Produktion beträgt bis zu 700 t „Rohware“ (ca. 6 Mio. m²), welche komplett in Deutschland produziert und veredelt wird. Über 100 Mitarbeiter in den Bereichen Produktion, Logistik, Entwicklung und Verwaltung sichern die weitere Entwicklung des Unternehmens. Durch zahlreiche Innovationen, Neuentwicklungen, den unentwegten Einsatz in der Optimierung der Produktqualität sowie einem zertifiziertem Managementsystem (DIN EN ISO 900) ist „GOF“ in vielen Bereichen Technologie- und Marktführer.

Kompromisslose Qualität

Die bewusste Reduzierung des Portfolios auf die eigene Produktion, sowie die Spezialisierung auf die Kernkompetenz der Stoffherstellung und deren Veredlung unter Einbeziehung langjähriger Partner aus der Textilindustrie haben „GOF“ die Qualitätsführerschaft in allen bedienten Märkten gesichert. Die Strategie der Konzentration auf Qualität und Service gilt auch für die Zukunft und soll so dem Unternehmen einen Spitzenplatz in einem sich immer schneller wandelnden Markt sichern. Die Spezialisierung auf wenige, dafür marktrelevante Stoffe in höchster Qualität, statt Vielfalt und Beliebigkeit – dafür steht „GOF“.

Digitaldruck

Als Pionier bei Herstellung und Vertrieb von digitalbedruckbaren Polyester-Wirkwaren hatte „GOF“ mehr als 20 Jahre Zeit, die unterschiedlichen Anforderungen des Digitaldrucks – im Gegensatz zu traditionellen Textilmärkten wie Bekleidung oder Siebdruck – zu lernen und umzusetzen. Die Berücksichtigung der Anforderungen unterschiedlicher Druckverfahren, Druckmaschinen und Tinten sowie Reproduzierbarkeit und ausgiebige Tests sind für „GOF“ selbstverständlich. Ein 2013 eingerichtetes Labor ermöglicht es, heute noch schneller und zielgerichteter zu entwickeln und zu testen.

Technische Textilien

Dieser sehr breit gefächerte Bereich stellt Anforderungen nicht nur an die Qualität, sondern auch an Innovation und Kostenkontrolle. Durch die große Kapazität und die hohe Lagerhaltung ist „GOF“ in der Lage, schnell und flexibel auf Nachfrage zu reagieren. Die Ideen für Innovationen speisen sich aus dem großen Erfahrungsschatz, den „GOF“ über die Jahre aus den verschiedensten Branchen aufgebaut hat. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden werden meist kundenspezifische Lösungen erarbeitet.

Fashion

Stoffe für Mode und Bekleidung reichen von Futterstoffen über Stoffe für die Bandindustrie, Schulterpolsterstoffe bis hin zu Lochfilets für Funktionsbekleidung. Ein weiterer Bereich sind Stoffe für die Miederindustrie.

GOS auf der Techtextil

Halle 3.1, Stand F 61