Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

28.10.15 – ITMA 2015 — read English version

Groz-Beckert: Ungewohnte Einblicke

Groz-Beckert präsentiert innovative Produkte und Services und ein neues Standkonzept, bei dem Acryl-Maschinen ungewohnte Einblicke in die textile Welt gewähren. Erstmals beim Messeauftritt von Groz-Beckert mit dabei ist der neue Produktbereich Carding.

Groz-Beckert präsentiert „gläserne“ Strick- und Wirkmaschinen Photos: Groz-Beckert

Groz-Beckert präsentiert „gläserne“ Strick- und Wirkmaschinen Photos: Groz-Beckert

 
ITMA 2015– Groz-Beckert: Ungewohnte Einblicke
 

Der Produktbereich Knitting (Stricken) veranschaulicht anhand von „gläsernen“ Strick- und Wirkmaschinen die Präzision der Produkte und das perfekte Zusammenspiel im jeweiligen Prozess. Reinigen, Einziehen, Knüpfen, Weben: Groz-Beckert ist ein umfassender Systemanbieter für den Bereich Weben.

Gezeigt werden unter anderem das vollautomatische Einziehkonzept Warpmaster sowie verschiedene Knüpfmaschinen der Knotmaster-Reihe für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete. Die Maschinen werden auf den gängigen Knüpfrahmen mit Drehstab- und Klemmleisten-Einspannsystem vorgeführt. Webereizubehör präsentiert Groz-Beckert auf der Nachbildung einer Webmaschine aus Acryl: Je nach Anwendungsgebiet variieren die ausgestellten Gewebe von Reifencord- bis hin zum Jacquardgewebe, zu denen die jeweils korrespondierenden Groz-Beckert Produkte gezeigt werden.

Erstmals auf einem Messestand von Groz-Beckert vertreten ist der neue Produktbereich Carding (Kardieren). Der Bereich stellt auf dem Stand Ganzstahlgarnituren aus, die den Fasereinsatz minimieren, um so eine wirtschaftliche Herstellung von Nonwovens zu gewährleisten. Die Garnituren Sirolock und Evostep für Abnehmer- und Arbeiterwalzen werden auf einer Acryl-Krempel gezeigt. Sirolock und Evostep zeichnen sich durch einen markanten Abschnitt der Zahnbrust unterhalb der Zahnspitze aus. Diese Geometrien ermöglichen eine höhere Faseraufnahme und -haftung, wodurch Faserflug reduziert und die Faserdurchmischung verbessert wird. Die Kombination der Vorteile führt zu einer besseren Vliesqualität und ermöglicht dadurch Rohstoffeinsparung.

Zusätzlich zu diesen Highlights für das Vliesstoff-Segment zeigt Carding für das Spinnerei-Segment auf einer Acryl-Karde eine spezielle Abnehmergarnitur für die Verarbeitung von Mikrofasern mit einer Fußbreite von 0,70 mm und 520 Spitzen pro Quadratzoll, wodurch eine Reduzierung der Garnfehler (IPI-Werte) von bis zu 30 Prozent möglich ist.

[ITMA 2015, Halle 7 Stand D124]