Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.01.15 — read English version

Initiative Textile Räume: Neue Impulse

Photos: Initiative Textile Räume

Photos: Initiative Textile Räume

 
Initiative Textile Räume: Neue Impulse
 
Alle Bilder anzeigen

Mit der Gründung der “Initiative Textile Räume” wollen Unternehmen aus dem Heimtextilien-Bereich der seit Jahren stagnierenden Branche neue Impulse geben und den Absatz von Einrichtungstextilien ankurbeln.

Dazu wird erstmals eine gemeinsame, groß angelegte Kommunikations-Offensive initiiert, die sich an den Endverbraucher richtet. Die Initiatoren, zu denen neben dem Faserhersteller Trevira auch Raumausstatter-Meister Martin Pötz aus Darmstadt sowie Karsten Brandt vom Verband der Deutschen Tapetenindustrie gehören, wollen das Image von Heimtextilien beim Verbraucher verbessern und so diesem Marktsegment neuen Auftrieb verleihen. Schaffen wollen sie dies mit einem Branchennetzwerk, das von der gesamten Wertschöpfungskette getragen wird. „Heimtextilien sind für ein ansprechendes Wohnambiente unverzichtbar. Sie sind nicht nur dekoratives Gestaltungselement, sondern erfüllen außerdem eine ganze Reihe von Funktionen“, heißt es dazu vom Zentralverband Raum und Ausstattung (ZVR). Diese Botschaft soll wieder in den Fokus der Endverbraucher gerückt werden.

„Die Bildung der Initiative, in der alle Marktteilnehmer – vom Zulieferer über den Hersteller und Editeur bzw. Verleger bis hin zum Raumausstatter – eingebunden sind, ist für uns ein erster erfolgreicher Meilenstein“, so die Einschätzung von Claus Anstoetz von der Firmengruppe JAB Anstoetz: „Wir sind überzeugt, dass wir beim Verbraucher ansetzen müssen, um ein Umdenken und Handeln zu bewirken. Das erfordert die Einbindung aller Branchenteilnehmer.“

Mitglieder der ersten Stunde sind die Unternehmen Christian Fischbacher, Création Baumann, Backhausen, Gebr. Munzert, Gessner, Interstil, Jab Anstoetz Group mit allen Marken, Joka-W. & L. Jordan, Kupferoth Interiors, Nya Nordiska mit allen Marken, Rasch Textil, Romo Group, Sahco, Saum &Viebahn, Schmitz-Werke, Trevira, Zimmer + Rohde sowie der Zentralverband Raum und Ausstattung (ZVR) und sein europäischer Dachverband Euro-Interior. Der ZVR hat sich auf seiner Jahrestagung für die Initiative ausgesprochen und alle Mitglieder um Unterstützung gebeten. Auch der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie e.V. sowie die Messe Heimtextil begrüßen die Offensive und haben der Initiative ihre Unterstützung zugesagt. Start der Kampagne in der Öffentlichkeit ist das erste Quartal 2015.

[ www.textile-raeume.de]