Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

18.10.18 – ITMA ASIA 2018 — read English version

Trützschler zeigt Neues auf 600 m²

Alle Trützschler Geschäftsbereiche zeigen in Shanghai aktuelle und neue Produkte

Halbautomatischer.jpg

T-Wind Halbautomatischer Umfangswickler TWW-SD © Trützschler

 

Die Trützschler Gruppe zählt mit ca. 3000 Mitarbeitern zu den führenden Textilmaschinenherstellern weltweit. Das Familienunternehmen mit Sitz in Mönchengladbach ist in die Geschäftsbereiche Spinning, Nonwovens & Man-Made Fibers und Card Clothing unterteilt. An weltweit acht Standorten werden Maschinen, Anlagen und Zubehör für die

 Spinnereivorbereitung, die Nonwovens- und die Chemiefaserindustrie produziert. Dazu zählen neben den vier Werken in Deutschland Produktionsstandorte in den Ländern China

 (Shanghai), Indien (Ahmedabad), den USA (Charlotte) und Brasilien (Curitiba) sowie ein Entwicklungsstandort in der Schweiz. Servicegesellschaften in der Türkei, Mexiko und

 Usbekistan sowie Servicestützpunkte in Bangladesch, Vietnam, Indonesien und Pakistan sorgen für Kundennähe in weiteren wichtigen Textilverarbeitungsregionen.

Vom 15.-19. Oktober präsentiert die Trützschler Gruppe auf der ITMA Asia 2018 in Shanghai unter anderem folgende Highlights:

TD 10 Die neue Trützschler Regulierstrecke

 Die neue Strecke TD 10 hat auf der ITMA ASIA Premiere. Sie ist noch kompakter und hat ein hochmodernes Reguliersystem. Dies hat eine deutliche Steigerung der Regeldynamik sowie

 eine Verbesserung der Bandqualität zur Folge. Trotz 20% weniger Platzbedarf konnte der Filter noch einmal vergrößert werden. Das intelligente Smart Creel bietet in Kombination mit T-Led eine bisher unerreichte Funktionssicherheit und mehr Komfort für die Bediener und Spinnereileiter. Digitalisierung und Vernetzung sind nicht nur Schlagworte bei Trützschler: Maschinen, die mit T-Data verbunden sind, ermöglichen eine Qualitätsüberwachung in Echtzeit.

TC 15 Benchmark in der Produktivität

 Eine ganze Reihe von Einzelmaßnahmen sorgen für deutliche Leistungssteigerungen gegenüber der Vorgängermaschine. Neben der hohen Produktivität steht die 1,28 m breite Karde TC 15 für gleichmäßigere Bänder und besseres Laufverhalten. Auf dem Messestand zeigt Trützschler die hohe Flexibilität mit fünf verschieden Bandablagesystemen.

 TC 10 Die erfolgreichste Karde in China

 Made in China – for China. Die Karde TC 10 ist die Karde für den chinesischen Markt. Diese Trützschler Karde in traditioneller Arbeitsbreite von einem Meter ist speziell für die Bedürfnisse des chinesischen Marktes konzipiert.

T-Move Platzsparend und höherer Nutzeffekt

 Die Kannenfüllstation spart nicht nur Platz. Durch den neuen Moving Head ist ein Kannenwechsel bei hohen Liefergeschwindigkeiten möglich geworden. Das verbessert den Kardennutzeffekt. T-Move ist für die Jumbo Cans mit 1.200 mm Durchmesser ausgelegt.

T-Scan Fünf Technologien arbeiten Hand in Hand für höchste Ausscheideraten

 Im Fremdteilausscheider T-Scan TS-T5 sorgen fünf Erkennungstechnologien für eine bisher unerreichte Ausscheidungseffektivität:

 F-Modul Erkennung von farbigen Teilen

 G-Modul Erkennung von glänzenden Teilen

 P-Modul Erkennung von transparenten und semitransparenten Teilen

 UV-Modul Erkennung von fluoreszierenden Teilen

 LED-Modul Erkennung von kleinsten fadenförmigen Teilen

IDF-Vortex Verkürztes Vorbereitungssystem für Airjet-Garne

 In Zusammenarbeit mit dem führenden Hersteller von Airjet-Spinnmaschinen, der japanischen Firma Murata, hat Trützschler eine neue Bandvorbereitungstechnologie entwickelt. Bei der Verarbeitung von Viskose können zwei von drei Steckpassagen entfallen. Der wirtschaftliche Vorteil ist enorm.

T-Wind Halbautomatischer Umfangswickler TWW-SD

 Robuste Mutterrollenwickler kommen zum Einsatz, wenn die Herstellung verkaufsfertiger Rollen von der Vliesstoffproduktion entkoppelt wird. Die zweistufige Konfiguration mit nachgelagertem Abwickeln, Längsschneiden und Aufwickeln erhöht die Prozessstabilität. Mit dem Umfangswickler TWW-SD steht nun eine entsprechende Lösung für Spunlace-Anlagen, für viele Thermobond-Prozesse sowie für technische Vliesstoffe zur Verfügung. Es können Mutterrollen bis zu 1.800 mm Durchmesser gewickelt und Anlagengeschwindigkeiten bis zu 300 m/min realisiert werden.

GX1 Die Trommelgarnitur, die nicht geschliffen werden muss

 Speziell für den Einsatz im Bereich von Baumwolle für alle Spinnverfahren wurde die neue GX1 Garnitur entwickelt. Durch verbesserte Faserführung ermöglicht sie einen geringeren

 Kurzfasergehalt und eine deutlich bessere Nissenausscheidung. Die Garnitur ist grundsätzlich wartungsfrei, kann aber auch bei Bedarf geschliffen werden.

Novotop 30 Die ganz spezielle Deckelgarnitur

 Für die Verarbeitung grober und/oder gefärbter Fasern und Regenerate für die Rotorspinnerei hat Trützschler mit dem Novotop 30 eine neue Deckelgarnitur entwickelt.

 Sie ist für den Einsatz bei Garnfeinheiten von unter Ne10 hervorragend geeignet und realisiert hohe Produktionsgeschwindigkeiten. Der Deckeltyp NT 30 ist als Magnotop und Classictop erhältlich.