Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

12.06.17 – Fairtrade — read English version

CWS-boco: Nachhaltige Berufskleidung

Nachhaltigkeit ist für viele Textilunternehmen ein immer wichtigeres Thema. CWS-boco bietet seine Workwear boco Profi Line aus Fairtrade-Baumwolle an.

Fairtrade-Baumwollpflueckerin.jpg

Baumwoll-Arbeiterin Sapna Mandloi der Fairtrade-Baumwollfarm Pratibha in Indien © Suzanne Lee

 

Fairtrade-Baumwolle bietet dabei Unternehmen die Möglichkeit, Kleinbauern in Entwicklungsländern zu stärken und Textilien mit gutem Gewissen zu vertreiben. Der Einsatz von Berufskleidung mit Fairtrade-Baumwolle hilft Unternehmen, ihre eigene Nachhaltigkeitsbilanz, z.B. im Nachhaltigkeitsbericht zu verbessern, da sie auf nachhaltige Beschaffung setzen. Auch intern positionieren sie sich als verantwortungsbewusste Arbeitgeber, die Wert auf eine hochwertige Ausstattung ihrer Mitarbeiter legen. Vor diesem Hintergrund stellte der Anbieter für Berufskleidung im Mietservice CWS-boco Anfang 2016 seine Workwear boco Profi Line auf Fairtrade-Baumwolle um.

Das Gewebe der Kleidung enthält neben Polyester 35 Prozent Baumwolle, die ab sofort auf Fairtrade-Baumwolle umgestellt wird. Die Berufskleidung wird hauptsächlich im Bereich Handwerk und Industrie getragen. Dadurch ergeben sich viele Vorteile: Erstens profitieren die Bauern vor Ort. Sie erhalten eine faire Bezahlung, feste Arbeitsplätze und menschenwürdige Arbeitsbedingungen. Außerdem wird die Herkunft der Kleidung transparent. Der Träger kann beispielsweise einen Code, der auf dem Etikett der Kleidung zu finden ist, auf der Fairtrade-Website eingeben: Er erfährt das Herkunftsland, den Namen der Bauernkooperative sowie mehr über die Projekte, die mit der Fairtrade-Prämie dort bereits umgesetzt wurden.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in unserer Print-Ausgabe textile-network 7-8 mit Erscheinungstermin 30. Juni 2017. Gleich Probeheft bestellen!