Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.08.17 – 7. mtex+ 2018 — read English version

Chemnitz (neu) entdecken!

Am 29.-30. Mai 2018 dreht sich in der Messe Chemnitz wieder alles um technische Textilien: Kompakt, intensiv, effektiv und international

Blick-in-die-moderne.jpg

Blick in die moderne Vliesstoff-Produktion von Norafin Industries © Wolfgang Schmidt

 

So möchte sich möchten sich die Entdecker-Messe mit Mehrwert der Fachwelt präsentieren. Angesprochen werden insbesondere Ingenieure, Konstrukteure und Manager aller potenziellen Anwender-Branchen. Als Highlights wird es eine Sonderschau mit Schutz- und Sicherheitstextilien sowie eine Ausstellung „health.textil“ zu Textilien für Medizin, Gesundheit und Wellness geben. Das Verbundprojekt „futureTEX“ informiert zu digitalisierter Produktion, Kooperationsbörsen mit osteuropäischen Partnern sowie die 16. Chemnitzer Textiltechnik-Tagung runden das Angebot ab. „Wir folgen der Anregung von Ausstellern und Fachbesuchern der 6. mtex+ und laden für 2018 erstmals zu einer kompakten und sehr effektiven Zwei-Tages-Veranstaltung ein“, erklärt André Rehn, Abteilungsleiter Messen der C³ GmbH, Chemnitz.

Themenschwerpunkte sind funktionalisierte Textilien, Smart Textiles, Verfahrens- und Prozessentwicklung, Herstellung und Recycling von Composites sowie Prüfen, Zertifizieren und Plagiat-Schutz. In einer Sonderschau stellen renommierte Anbieter innovative textilen Lösungen für den Schutz von Mensch und Natur sowie von mobilen und immobilen Gütern vor.

Unter dem Motto „Technische Textilien treffen Leichtbau“ läuft die mtex+ 2018 wiederum parallel zur Leichtbaumesse LiMA. „Wir haben 2016 erstmals in Chemnitz ausgestellt, dort erstaunlich viele wertvolle Kontakte geknüpft und sogar den Innovationspreis der mtex+ gewonnen. Als sehr vorteilhaft hat sich die Nachbarschaft zur LiMA erwiesen. Ganz klar, dass wir 2018 wieder dabei sind“, erklärt André Lang, Geschäftsführer des international agierenden Vliesstoff-Herstellers Norafin Industries (Germany) GmbH, Mildenau.

Dr.-Ing. Jenz Otto, Hauptgeschäftsführer des in Chemnitz ansässigen Verbandes der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V. (vti), verweist auf die außergewöhnliche Leistungsfähigkeit des sächsisch-thüringischen Textil-Clusters, in dem Textilproduktion, Textilmaschinenbau sowie Textil- und Composite-Forschung fortwährend Spitzenleistungen hervorbringen: „Chemnitz ist das Zentrum der größten ostdeutschen Industrie- und Technologieregion und daher ein lohnenswertes Ziel für Aussteller wie für Fachbesucher aus dem In- und Ausland. Deshalb haben unser in Prag ansässiger Partnerverband ATOK und der tschechische Cluster für Technische Textilien CLUTEX wiederum eine starke Beteiligung aus dem Nachbarland angekündigt, wo es keine derartige Messe gibt.“

Die 16. Chemnitzer Textiltechnik-Tagung, zu der die Veranstalter über 300 Fachleute aus dem In- und Ausland erwarten, ist ebenso Bestandteil des Messegeschehens, wie die Verleihung des Innovationspreises der mtex+, der 2018 zum dritten Mal vergeben wird. Zudem finden unter dem Slogan „go textile!“ Aktionen für Schüler, Studenten und Fachkräfte statt, die sich über eine berufliche Zukunft in der Textilbranche informieren können.