Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

15.07.19 – Marmormuster — read English version

Designtipps für Modedesigner

Valentino, Balenciaga, Roberto Cavalli und viele weitere Designer setzen bereits auf „Marmor“-Muster. Der Trend nimmt nun langsam Fahrt auf.

Marmorkleid.jpg

Kleidungsdesign inspiriert durch natürliche Marmormuster © Samantha Leon / Pinterest

 
Marmordesign.jpg

Marmor – Sie können sogar einen Marmoraufdruck mit metallischen Flecken für eine ganz besondere Note wählen! © Samantha Leon / Pinterest

 
Alle Bilder anzeigen

Tuniken, Oberteile und Accessoires können von diesem zeitlosen, natürlichen Muster profitieren, aber wenn es darum geht, den größten „Wow“-Faktor zu erreichen, sind Marmormusterkleider unschlagbar. Allerdings ist es nicht ganz einfach, den Marmorlook zu gestalten. Unsere Autorin Samantha Leon von Housetipster gibt einige nützliche Tipps, wie Marmormuster auf Bekleidung am besten zur Geltung kommen.

Die Materialauswahl

Marmor verbinden die meisten Menschen mit luxuriösen und stilvollen Räumen. Marmor, diese glatte, kühle und edel glänzende Steinoberfläche – da passen leichte Stoffe aus Polyesterchiffon, Satin oder Seide recht gut. Weniger geeignet sind jedoch Jersey-Strick, Baumwolle oder Denim.

Die Silhouetten

Marmormuster sind ideal für formelle Kleidung, der Look ist perfekt für einen klassisch, eleganten Stil. Mode für’s Büro? Hier sind Wickel-, Shift- oder A-linienförmige Kleider geeignet. Die Sommerkollektion 2016 von Valentino zeigte zum Beispiel ein Chiffon-Maxi-Kleid mit Marmorwirbelmuster, in dem die Trägerin im Alltag, im Büro oder zu einem offiziellen Anlass bestens gekleidet ist.

Marmorarten und Marmorprints

Carrara-Marmor ist bei weitem eine der begehrtesten Marmorarten und auch eine perfekte Wahl für Modedrucke. Die weißen und hellgrauen Farben mit feinen Äderungen erzeugen ein luftiges und tragbares Muster.

Emperador-Marmor ist dunkel und für ein schokoladenbraunes Kleid mit spinnenweißer Aderung ideal – etwa in Form eines Wickelkleides für’s Büro, aus Satin oder Chiffon.

Mehr Farbe liefert der grüne Verde Indio Marmo. Mit seiner subtilen Maserung eignet sich dieses spezielle Marmormuster hervorragend für den Einsatz in Mischtechniken, ungewöhnlichen Silhouetten, Plissees oder anderen Stilen.

Negro Marquina ist ein schwarzer Marmor mit weißer Maserung und ebenfalls eine gute Option für Kleider mit Marmordruck, besonders elegant, wenn er auf seidenen oder satinierten Abendkleidern verwendet wird.

Rosa Marmor oder Rosa Portugues mit hellgrauer Maserung bietet Inspiration für z. B. Ballkleider.

Marmor ist ein so hervorragendes Druckmotiv, weil es Tausende von natürlichen Farben und Mustern gibt. Erdtöne, Schwarzweißdrucke und Blau scheinen hier zwar die Lieblingsfarben der Designer zu sein, doch Marmor-Druckkleider in verschiedenen Farben beleben und sind ungewöhnlich.

Verzierungen

Da Marmor ein natürliches Element ist, sind Verzierungen, die andere natürliche Elemente nachahmen, eine gute Wahl, um den Look des Kleides zu vervollständigen. Kunstperlen, synthetische Diamanten und Steine eignen sich hervorragend als Ergänzung. Formelle Kleidung mit Marmorprints profitieren dabei am meisten von diesen Verzierungen.

Scheuen Sie sich nicht, mit Farben, Mustern, Verzierungen und Silhouetten zu spielen, denn wenn es um diesen zeitlosen Druck geht, ist fast alles möglich!

Machen Sie Marmormuster zu einem überraschenden Muss in der nächsten Kollektion und setzen Sie auf diesen schönen und natürlich wirkenden Textildruck.

Samantha Leon, Housetipster

 

Weitere Informationen zum Thema:

Material

On the runway

Weitere Artikel zu: