Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

07.05.19 – European Fashion Award Fash 2019 — read English version

Zwei Tage intensiver Workshops, Austausch und Vernetzung

Die nachhaltige Förderung junger Designstudenten steht im Fokus des European Fashion Award Fash 2019. Einsendeschluss ist bereits der 15. Mai 2019!

Workshop.jpeg

Schon die bis zu 20 Finalisten erleben eine umfangreiche Förderung: Promotion in den sozialen Medien, Kontakte und Workshops. © Bernhard Ludewig/SDBI

 
Workshop-1.jpeg

© Bernhard Ludewig/SDBI

 
Alle Bilder anzeigen

Austausch und Vernetzung

Schon die bis zu 20 Finalisten erleben eine umfangreiche Förderung: Promotion in den sozialen Medien, Kontakte und Workshops mit hochkarätigen Experten und der Jury zu Themen wie Portfolioberatung, Bewerbertraining sowie Schnittentwicklung vom Drapieren bis zu digitalen Techniken.

Die Preisträger erhalten zudem nicht nur ein Preisgeld von ingesamt 5.000 Euro, sondern je ein intensives, individuell zugeschnittenes Coaching, Medienarbeit und weitere attraktive Preise wie ein bezahltes Praktikum beim Workwear-Hersteller Engelbert Strauss, wo mit Julian Weth schon ein Fash-Preisträger arbeitet.

Teilnehmer aus ganz Europa

Der europaweit ausgeschriebene Wettbewerb richtet sich an besonders begabte Modeschüler und Designstudenten aller Gestaltungsdisziplinen in den drei Kategorien Studierende, Bachelor und Master.

Eine Jury international erfahrener Experten wählt die Preisträger anhand festgelegter Kriterien aus. Mitglieder sind u. a. Margareta van den Bosch, Creative Advisor H&M, Joachim Schirrmacher, Creative Consultant, Kerstin Strauss, Creative Director Engelbert Strauss, und der oder die Sieger/in von „Guidos Masterclass“, eine neue TV-Show seit dem 29. April auf VOX.

Die Bewerbung mit einem Portfolio bisheriger Arbeiten, Motivationsschreiben und Lebenslauf ist möglich bis zum 15. Mai 2019.

Die neue Fash Marke

Der European Fashion Award Fash zählt seit vielen Jahren zu den international wichtigsten Förderpreisen für Modestudierende. Das neue Fash Logo drückt diese gewachsene Bedeutung aus. Die dynamische und moderne Wortbildmarke weckt Neugier und steht mit seinem scharfen Schnitt für anspruchsvolle Mode. Die Marke wurde in dem renommierten Designbüro Erik Spiekermann von Julie Heumüller und Lilith Zachwieja entworfen.

SDBI – Die Plattform für Nachwuchsdesigner seit 1978

Der European Fashion Award Fash wird ausgelobt von der gemeinnützigen Stiftung der Deutschen Bekleidungsindustrie, kurz SDBI. Die Stiftung wurde 1978 gegründet und ist damit die weltweit älteste Organisation zur Förderung von Modestudenten. Die Preisträger haben hervorragende Karriereaussichten. Über 40 geförderte Talente arbeiten bei so international renommierten Unternehmen, teilweise in führender Position, wie Adidas, Hugo Boss oder Dorothee Schumacher, für Designer wie Vivienne Westwood oder als Hochschullehrer.

Von Designern für Designer

Der European Fashion Award Fash wird unterstützt von der SDBI, der Messe München und den Partnern Deeken HR, Engelbert Strauss, Lectra, Pentherformes Group, Puma und Müller & Sohn. Er lebt aber vor allem durch privates Engagement: sei es in der Jury, der Organisation oder einer großzügigen Spende. Der Preis für die jungen Kreativen wird damit maßgeblich getragen von erfahrenen Kreativen.