Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

21.01.19 – Wohntrends — read English version

Tradition und Moderne

Der British Way of Life ist seit langem stilbildend. Den Anbietern von Wohntextilien gelingt dabei immer wieder der Spagat zwischen Tradition und Moderne.

Jane-Churchill-.jpg

Jane Churchill zeigt kräftige Farben auf weichem Samt für eine junge Klientel. © Colefax and Fowler

 

Zum Beispiel Designers Guild. Unternehmensgründerin Tricia Guild, die „Queen of Colours“, hat ihre unkonventionellen Ideen in Bezug auf Farben und Farbkombinationen bereits in zahlreichen Büchern veröffentlicht. Auch in ihrem neuen Buch „Paint Box“ führt sie durch die Welt der Farben und Muster und gibt viele Beispiele. Denn für Tricia Guild hat nichts so großen Einfluss auf die Stimmung eines Raums als die Farbe.

Zur neuen Saison wartet sie mit einer Überraschung auf. „Ich wurde immer wieder gefragt, warum bringst du nicht mal die Farbe Orange? Ich sagte – Orange, was ist das? Aber jetzt, in meiner neuen Kollektion, gibt es zum ersten Mal auch Orange.“

Freilich nicht nur Orange. So kommen beispielsweise edle Satins sowie ein waschbarer Taft mit aquarellartigen Blumendrucken in strahlendem Kobaltblau mit Akzenten in Grün, Mauve und Lila. Ein weicher Samt in Digitaldruck ist perfekt für luxuriöse Vorhänge, Faltrollos, Kissen, Bettdecken sowie als Polsterstoff. Ein farbenfrohes Medley abgetönter, unterschiedlich breiter Streifen zeigt eine klare, moderne Linie. Natürlich immer wieder auch mit passenden Tapeten und Teppichen.

Unseren ausführlichen Beitrag zum Thema Wohntrends aus London lesen Sie in der Print-Ausgabe textile network 1-2/2019 mit Erscheinungstermin 28. Januar 2019.

Weitere Artikel zu: