Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

06.03.19 – Karl Mayer — read English version

Neue Schuhstoffmuster und mehr

Fünf Legebarren, unzählige Schuhstoffmuster – die COP 5 M-EL erweitert die Designvielfalt der Trikotmaschinen!

Schuhstoff.jpg

Während der Messelaufzeit der ITMA ASIA + CITME 2018 stellte Karl Mayer erstmals seine fünfbarrige Trikotmaschine, die COP 5 M-EL, einer breiten Öffentlichkeit in Asien vor. © Karl Mayer

 

In diesem Modell wurde die bisherige COP 5-Version mit dem EL-Mustergetriebe von Karl Mayer zu einer musterungsstarken Trikotmaschine kombiniert. Ihre Leistungsdemonstration zur messebegleitenden In-house Show bei Karl Mayer (China) war ein voller Erfolg. Insbesondere die Möglichkeiten zur Herstellung von Schuhstoffen überzeugten. Für diesen Anwendungsbereich wurde im Hause Karl Mayer eine facettenreiche Kollektion für eine grobe Maschinenteilung entwickelt.

Für robuste Sport- und Freizeitschuhe

Die Artikel der Kollektion für robuste Sport- und Freizeitschuhe zeigen eine schicke grafische Musterung mit einer kontrastreichen Zweitonfärbung. Zwei Beispiele sind im Pattern-Part dieser Ausgabe zu finden. Bei der Fertigung aller Waren wurde Polyester verarbeitet: eine texturierte spinnschwarze Variante in den Grundlegebarren GB 1, GB 2 und GB 3 sowie eine glatte halbmatte Ausführung in Rohweiß in GB 4 und GB 5. Basis der Musterung ist ein Einzug 1 voll, 1 leer in GB 4 und G 5. Durch Variationen der Legung werden im Fond unterschiedliche Lochgrößen erreicht. Auf der Grundmusterung entstehen während der Fertigung die vielfältigen Motive, die sich durch das spinngefärbte Material deutlich vom Warengrund abheben. Eine voll eingezogene Franse in GB 1 erhöht die Stabilität der Ware. Gleichzeitig werden die Unterlegungen der anderen Legebarren geschützt, um die Scheuerbeständigkeit zu verbessern.

Allrounder-Maschine für höchster Flexibilität

Die Muster haben ein Warengewicht von rund 300 g/m². Sie werden in der Feinheit E 20 gefertigt und lassen sich mit uneingeschränkt hoher Arbeitsgeschwindigkeit herstellen. Die COP 5 M-EL erreicht eine Drehzahl von maximal 1.200 min-1.

Neben Schuhstoffen lassen sich mit der COP 5 M-EL auch Sportartikel, Bekleidungsstoffe und andere Semitechnische Textilien wie Möbelbezugsstoffe, Automobiltextilien und Beschichtungsträger in der Feinheit E 28 produzieren. Die elektronische Legebarrensteuerung in Kombination mit fünf Legebarren verhilft der Allrounder-Maschine zu höchster Flexibilität.