Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

23.05.16 – Mtex+ — read English version

Goldglänzendes mit hohem Sicherheitsfaktor

Dekorative Bauelemente in Form von in Sicherheitsglas integrierten Basaltgeweben bestechen durch eigenwillige Farbschattierungen von Gold bis Bronze, die bei wechselndem Lichteinfall interessant variieren.

Schimmert wie Gold, die neuartigen dekorativen Bauelemente aus Basaltgewebe (Photo: Wolfgang Schmidt)

Schimmert wie Gold, die neuartigen dekorativen Bauelemente aus Basaltgewebe (Photo: Wolfgang Schmidt)

 

Die nicht brennbaren Bauelemente vertragen starke Temperaturschwankungen. Sie sind lichtbeständig, mechanisch widerstandsfähig, nehmen keine Feuchtigkeit auf und korrodieren nicht“, erläutert Netzwerkmanager Torsten Bäz vom Forum Technologie & Wirtschaft e. V. (FuW), Hohenstein-Ernstthal (Sachsen): „Die Teile eignen sich beispielsweise für die Komplettierung von Brückengeländern, von Hausfassaden sowie von Wartestationen des Nahverkehrs und anderer Stadtmöbel; ebenso für die kreative innenarchitektonische Gestaltung von Objekten aller Art. Gegenwärtig arbeiten wir an einbruchssicheren Bauelementen dieser Gattung.“

Basaltfasern werden aus einer 1.450 °C heißen Gesteinsschmelze gewonnen. Sie sind bis 800 °C hitzebeständig, superfest, flexibel, nicht giftig sowie beständig gegen Chemikalien und UV-Strahlen.

Die mineralischen Naturfasern dienen u. a. als Ausgangsmaterialien für Garne, Rovings, Vliesstoffe, Gewebe, Gewirke und Composites. 

Weitere Artikel zu: