Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

16.07.15 — read English version

H. Stoll: Capsule-kollektion Herbst 2016

Mit der bevorstehenden Kapselkollektion unter dem Motto „woven stitches“ (gewebte Maschen) präsentiert Stoll eine neue Technik: Bei „Stoll-weave-in” werden Flottierfäden in Schussrichtung in Strickwaren eingewebt. Das Ergebnis ist eine Strickware mit gewebter Optik sowie gewebten Eigenschaften.

Woven stitches (Eingewebte Maschen) Photos: H. Stoll

Woven stitches (Eingewebte Maschen) Photos: H. Stoll

 
CMS ADF 32 W

CMS ADF 32 W

 

Dieses Verfahren wird auf der neuen CMS ADF 32 W Strickmaschine vollzogen, die mit einer Einweb-Vorrichtung sowie 32 autark angetriebenen Fadenführern ausgestattet ist. Mit speziellen Fadenführern lassen sich Schussfäden in groben Feinheiten in feine Jerseyware einweben, um somit auffällige grobe und feine Web-Effekte zu schaffen. Die neue Kapselkollektion wurde Ende Mai präsentiert.

Weitere Artikel zu: